Dagmar Renaud, derzeit wissenschaftliche Koordinatorin am Institut für Gesundheitsforschung und -technologie der htw saar und FITT gGmbH, erhielt am 26. Februar 2021 in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zur Professorin für Pflegewissenschaften an der htw saar.

Dagmar Renaud war vor ihrem Studium als examinierte Krankenschwester in einer psychiatrischen Klinik im Bereich Gerontopsychiatrie tätig. Von 1996 bis 2003 studierte sie Psychologie an der Universität des Saarlandes. Ihre Promotion in der Sozialpsychologie schloss sie 2007 ebenfalls dort ab. In der Dissertation beschäftigte sie sich mit Einflüssen von Stereotypizität und sprachlicher Kohärenz einer Personenbeschreibung auf soziale Informationsverarbeitungsprozesse. Als wissenschaftliche Koordinatorin am Institut für Gesundheitsforschung und -technologie der htw saar und FITT gGmbH führte sie verschiedene pflege- und sozialwissenschaftliche Projekte zur pflegerischen und gesundheitlichen Versorgung im ambulanten und stationären Sektor durch.

Für ihre Lehre an der htw saar beabsichtigt Dagmar Renaud ihre forschungspraktischen Erfahrungen im Sinne des forschenden Lernens einzubringen. Ein besonderes Anliegen in Forschung und Lehre ist ihr die Weiterentwicklung interdisziplinärer Kooperation und Koordination, daher möchte sie Impulse zur Entwicklung interdisziplinärer Lehrangebote setzen. Dagmar Renaud wird ihren Dienst als Professorin an der htw saar am 1. März 2021 aufnehmen. Melanie Platz, zurzeit Hochschulprofessorin für Mathematikdidaktik in der Primarausbildung an der Pädagogischen Hochschule Tirol, erhielt am Mittwoch (24.02.2021) in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zur Professorin für Didaktik der Primarstufe – Schwerpunkt Mathematik.

Vorheriger ArtikelGroßer Fotowettbewerb der Homburger Kulturgesellschaft
Nächster ArtikelArbeitskammer: Landesregierung muss Beschäftige mehr in den Fokus rücken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.