Homburg-Erbach

Im Rahmen des Verfügungsfonds der Stadtteilkonferenz „Lebendiges Erbach“ sind noch Gelder für Projekte im Fördergebiet „Quartier Erbach“ abrufbar.

Projektideen zur Förderung des Gemeinschaftsgedankens, zur Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls und des kulturellen und sozialen Zusammenhalts sowie zur Steigerung der Lebensqualität durch Aufwertung des öffentlichen Raumes können der Stadtteilkonferenz übermittelt werden.

Gefördert werden Veranstaltungen, Projekte und Investitionen bis zu einem Förderbetrag in Höhe von 5000,-€. Über die Bereitstellung der Mittel entscheidet der Vergabeausschuss der Stadtteilkonferenz nach Antragsstellung. Antragsberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger, Gruppierungen, Vereine und Institutionen, die sich im Sinne der Förderziele im „Quartier Erbach“ engagieren wollen.

Projektideen müssen bis spätestens 10.09.2021 eingereicht werden. Die Stadtteilkonferenz begrüßt das Mitwirken von möglichst vielen Erbacher Bürgern auch über diese Förderperiode hinaus.

Weitere Informationen erteilt Frau Patricia Delu – 
Geschäftsführung der Stadtteilkonferenz „Lebendiges Erbach“ im „Haus der Begegnung“ (Tel.: 06841/ 9349922; E-Mail: HdBHomburg-Erbach@web.de) oder die Quartiersmanagerin Frau Elena Burgard (Tel.: 06841/ 9898587; elena.burgard@homburg.de).

Vorheriger ArtikelLandesdrogenbeauftragter Kolling warnt vor „irreführender“ Werbung für Hanfprodukte
Nächster ArtikelZDK: Tief bei Neuzulassungen ist Folge des Lockdowns

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.