Rebecca und Marc-David Breit, die Organisatoren des 2. Frühlingsmarktes in Beeden an ihrem Stand am Samstag am Hasenheim Foto: Friedel Simon
Anzeige

Jeder, der eine Veranstaltung im Freien organisiert, hofft auf schönes, auf trockenes Wetter. So auch Rebecca Breit, Inhaberin der „plotter-stube“ in Beeden, die letztes Wochenende auf dem Gelände vom Hasenheim in Homburg-Beeden den 2. Frühlingsmarkt veranstaltete. Doch nur wenige Stunden vor dem Start, spielte das Wetter verrückt und es regnete wie aus Gießkannen, was für Outdoor-Events natürlich oftmals das Aus bedeutet. Doch nicht so in Beeden, denn genauso schnell wie der Regen kam, verzog er sich Gott sei Dank auch wieder, die Sonne strahlte und es blieb den ganzen Tag trocken.

Veranstaltete die engagierte Rebecca Breit ihren ersten kreativen Markt noch zu Hause an ihrem Wohnort, so war sie sehr froh, dass sie den 2. Beeder Frühlingsmarkt auf dem Gelände des Hasenvereins in Homburg-Beeden organisieren und mit großartiger Unterstützung ihres Ehemannes Marc-David, durchführen konnte.

Foto: Friedel Simon

12 Teilnehmer, einige von ihnen aus dem oberen Saarland, sorgten für ein buntes Angebot, das sie an den Ständen präsentierten. Zu sehen und selbstverständlich zum Kaufen waren verschiedene Frühlings- und Osterdekorationen, sowie kleine und größere Geschenkartikel. Die Besucher fanden an den Ständen; Kerzen und Taschen, handgenähtes, fürs Baby und Kleinkinder, bedruckte Tassen, schöne Küchenutensilien aus Holz, kleine leckere Süßigkeiten von einer Hobbybäckerin, Schmuck, Ohrstecker, Armbänder aus Perlen, Ton und Edelstein, Seifen und Kerzen in verschiedenen Formen und Düften und vieles mehr.

Foto: Friedel Simon

Zwischen den Ständen saßen auch zwei Kids, die den Besuchern, zugunsten des Homburger „Tierheims Hunde-Fitness-Schnitte“ für ihren Vierbeiner anboten. Auch an das leibliche Wohl der Gäste und Besucher des Frühlingsmarktes hatte die Organisatorin gedacht. Und so erhielt man am Stand vom Homburger Tierheim verschiedene Erfrischungsgetränke. Aber auch einen feinen Aperol Spritz oder ein Karlsberg Bier erhielt man von Chrissy, Katja und Linda, die fürs Homburger Tierheim während des Marktes die Getränke den Besuchern anboten.

Anzeige

An einem weiteren Stand bot Jessica Doll, die Tagesmutter vom Kinderstübchen in Beeden, den Besuchern gegen eine Spende, selbstgebackenen Kuchen und Kaffee an. Sie unterstützte auch Frau Breit bei den Vorbereitungen und der Organisation des Beeder Frühlingsmarktes. Rebecca Breit möchte sich im Nachhinein ganz herzlich bei allen Teilnehmern, den Besuchern und dem Vorstand des Beeder Kleintierzuchtverein, für die Unterstützung bedanken.

Einen weiteren kreativen Markt wird es  am 21. September 2024, am Turnerheim, als “Herbstmarkt” in Homburg-Beeden geben. Mehr Information gibt es hierzu zeitnah hier bei Homburg1.

Mehr Impressionen:

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein