Am Dienstag, den 4. Mai, gegen 11.15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L 315 zwischen der Einmündung B 41/L 315 und dem Freisener Ortsteil Asweiler. Dort befuhr eine PKW-Fahrerin die oben genannte Strecke in Richtung Asweiler. Hierbei wollte sie einen vor ihr fahrenden Klein-LKW überholen. Gleichzeitig kam ihr allerdings dort aber ein LKW mit Auflieger entgegen. Als der LKW-Fahrer, den auf seiner Fahrbahn entgegenkommenden PKW bemerkt, reagierte er noch und lenkte seinen Zug nach rechts zum Fahrbahnrand um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Ein Frontalzusammenstoß konnte dadurch verhindert werden, allerdings prallte der PKW in die Seite des LKW’s. Beide Fahrzeuge werden hierbei stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die PKW-Fahrerin wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Die L 315 war in diesem Bereich einige Zeit voll gesperrt werden.

Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an. Diesbezüglich ist derzeit der Fahrer des überholten Klein-LKW noch nicht bekannt. Dieser war an dem Zusammenstoß selbst nicht beteiligt. Es soll sich hierbei um einen weißen Klein-LKW mit grüner Beschriftung handeln. Dieser wird zur Klärung des vorliegenden Verkehrsunfalls benötigt und möchte sich mit der Polizei St. Wendel in Verbindung setzen.

Vorheriger ArtikelDeutsche sind skeptisch gegenüber neuen Technologien
Nächster ArtikelSaar-FDP: Bachmann hat sich erneut blamiert – Hans muss Konsequenzen ziehen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.