Tolle Stimmung und bestes Wetter - so sah es 2019 beim Homburger Firmenlauf aus. Bild: Richard Inderwildi

Drei Jahre ist es jetzt mittlerweile her, dass sich die Talstraße mit mehr oder weniger ambitionierten Läufern füllte, die beim Homburger Firmenlauf mitmachen wollten. 2022 dürfte es nun wieder soweit sein: Der Firmenlauf soll als Live-Veranstaltung mit Musik, Begegnungen und gutem Essen über die Bühne gehen.

Anzeige

Wer sich den kleinen Imagefilm auf der Website des 10. Saar-Mobil Firmenlaufs anschaut, der kann eigentlich gar nicht anders, als sich auf dieses Event zu freuen. Viel Trubel und gute Laune unter strahlendem Sonnenschein. Das war der Firmenlauf 2019 – der bisher letzte Lauf, der in dieser Form stattfinden konnte. Dazwischen lag die bleierne Corona-Zeit, die eine Massenveranstaltung unmöglich machte. Lediglich virtuell fand der Firmenlauf statt; kein wirklicher Ersatz für das Live-Event.

Anzeige

Und so war bei der Programmvorstellung des Laufs auch bei allen Beteiligten große Erleichterung und Vorfreude zu spüren. „Ich freue mich drauf, wenn der Firmenlauf wieder live stattfinden kann“, brachte Bürgermeister Michael Forster die Gemütslage auf den Punkt. Die Zuversicht liegt nicht zuletzt darin begründet, dass der Startschuss in der Talstraße am 25. Mai ertönen soll. Bereits jetzt werden viele Einschränkungen aufgehoben, bis dahin könnten die meisten Regeln ganz entfallen sein. Vor diesem Hintergrund plant Ralf Niedermeier vom Organisator n plus sport auch mit „eher geringen“ Einschränkungen. „Wir werden schon mehr Abstand ins Geschehen bringen und auch die Hygieneregeln werden einzuhalten sein. Aber wir planen mit einem großen Live-Event.“

Darüber freut sich auch Hans Gassert, Geschäftsführer des Titelsponsors Saar-Mobil. „Das ist einfach eine tolle Veranstaltung, wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht.“ Ein Anliegen beim Engagement von Saar-Mobil sei es, die eigenen Busfahrer zum Bewegen hinzuführen. „Beim letzten Firmenlauf hatten wir 60 Läufer dabei, das versuchen wir noch einmal zu toppen“, so Gassert.

Das dürfte auch das Ziel vieler anderer Teams sein, die in diesem Jahr wieder antreten wollen. Dazu ist jedoch zunächst eine Anmeldung auf der Website des Firmenlaufs notwendig. Dort müssen sowohl das Unternehmen als auch die Läufer registriert werden, was bis Montag, den 9. Mai möglich ist. Für jeden Teilnehmer fällt eine Gebühr von 16 Euro an, diese beinhaltet Startnummer, Medaille und Zielverpflegung. Ein Euro kommt einem karikativen Zweck zugute.

Wer diese Formalien erledigt hat, kann sich am 25. Mai an den Start in der Talstraße begeben. Dort erwartet ihn nicht nur die Strecke über 5 Kilometer durch das Homburger Stadtgebiet. Auch Live-Musik mit „Elliott“, ein DJ sowie viele verschiedene Cateringangebote stehen auf dem Programm. Wer nicht vor Ort sein kann, für den gibt es auch in diesem Jahr die Möglichkeit virtuell am Geschehen teilzunehmen. Das soll in diesem Jahr aber doch die Ausnahme bleiben.

„Die Menschen sehnen sich danach, dass solche Events wieder stattfinden“, unterstreicht Bürgermeister Forster. „Ich hoffe, dass dadurch wieder Leben in die Stadt kommt.“ Sollte der Firmenlauf in diesem Jahr so gut besucht sein wie im Jahr 2019, dann dürfte sich dieser Wunsch erfüllen. Damals kamen 5.600 Läufer von 260 Unternehmen, um die Laufstecke in Angriff zu nehmen und das Rahmenprogramm zu genießen. Ob eine solche Zahl in diesem Jahr wieder erreicht wird, steht noch in den Sternen. So oder so wäre ein solch großes Live-Event ein Zeichen dafür, dass endlich wieder Normalität einkehrt.

Anzeige

Alle Informationen zur Veranstaltung auf https://www.firmenlauf-homburg.de/.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSPD Umwelttag mit Vorstellung der Homburger Kandidaten zur Landtagswahl
Nächster ArtikelIT-Sicherheit: Was Unternehmen jetzt dringend tun sollten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.