v.l.n.r.: Jürgen Lapré, Landrat Theophil Gallo, Christoph Gillmann, Marcus Hans, Kreisbrandinspekteur Uwe Wagner, Kreisbrandmeister Thomas Hauck und Kreisbrandmeister Steffen Rastetter.

In bestimmten Situationen sind Hilfsorganisationen auf die Unterstützung von Fachberatern angewiesen. Käme es beispielsweise zu Ereignissen etwa in Zusammenhang mit einem Störfall in dem französischen Kernkraftwerk Cattenom, so kann der zuständige ABC-Zug, eine Feuerwehreinheit auf Kreisebene, ehrenamtliche Fachberater zur Klärung der Sachverhalte heranziehen. Fachbeauftragte leiten Fachgruppen auf Kreisebene und sind in dieser Funktion ebenfalls ehrenamtlich tätig.

Im Saarpfalz-Kreis gab es nun im Bereich Brand- und Katastrophenschutz gleich vier Ernennungen zum Fachberater bzw. Fachbeauftragten, worüber sich Landrat Theophil Gallo besonders freut: „Dank des ehrenamtlichen Engagements ist der Saarpfalz-Kreis im Bereich Brand- und Katastrophenschutz bestens besetzt“.

Marcus Hans, Doktor der Chemie, wurde neuer Fachberater für chemische Gefahrstoffe. Jürgen Lapré wurde gleich für zwei Bereiche ernannt, er ist nun Fachberater für Gas und stellvertretender ABC-Zugführer. Christoph Gillmann wurde zum neuen Fachbereichsleiter Wettbewerb bei der Jugendfeuerwehr ernannt und ist somit für die Koordinierung und Organisation von Jugendwettbewerben zuständig und nimmt Prüfungen ab. Darüber hinaus übernimmt Kreisbrandmeister Steffen Rastetter, der schon viele Jahre ehrenamtlich für die Feuerwehr tätig ist, die kommissarische Leitung für den Bereich Atemschutz und Chemikalienschutzanzüge.

Vorheriger ArtikelSaarländische Landesregierung: Spitzengespräch mit der Katholischen Kirche – Übereinstimmung in der Flüchtlingspolitik
Nächster ArtikelBestsellerautorin in Homburg zu Gast: Deana Zinßmeister stellt „Das Pestdorf“ vor

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.