Start Sport&Vereine Erbach | Frohe Kunde aus Berlin: Bund stellt 850.000 Euro für das...

Erbach | Frohe Kunde aus Berlin: Bund stellt 850.000 Euro für das Sportzentrum bereit

Frohe Kunde aus Berlin: Aus dem Bundesförderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat erhält die Kreisstadt Homburg 850.000 Euro für die Sanierung des Sportzentrums Homburg-Erbach. 

Dazu der Homburger CDU-Bundestagsabgeordnete Markus Uhl: „Das Programm ,Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur‘ zielt auf die Behebung des Investitionsstaus in den Kommunen. Insgesamt haben sich 1.238 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 2,5 Milliarden Euro auf den Fördertopf beworben. Damit war das Programm mehr als 13-fach überzeichnet. Daher bin ich sehr froh, dass es mir in harten Verhandlungen gelungen ist, dass ein Projekt in meinem Wahlkreis gefördert wird.“

Das Sportzentrum Homburg-Erbach ist nicht nur für die Kreisstadt Homburg und den Saarpfalz-Kreis von herausgehobener Bedeutung, sondern strahlt als große Veranstaltungs- und Sportstätte weit über die regionalen Grenzen hinaus. Unvergessen die sportlichen und kulturellen Highlights der Vergangenheit. „Die anstehenden dringend benötigten Sanierungen können dank der Bundesförderung zügig vorangebracht werden“, so Uhl. 

Noch im Dezember des vergangenen Jahres wurde bei einem Pressegespräch mit einem Beginn der Sanierungsmaßnahmen nach Fasching 2020 gerechnet. In diesem Zusammenhang erneuerte auch der saarländische Innenminister Klaus Bouillon seine Zusage, das Projekt mit 4 Millionen Euro zu unterstützen. Geplant wird mit Gesamtkosten in Höhe von rund 8 Millionen Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.