Foto: Schützen Club Erbach

Wie in jedem Jahr veranstaltete der Schützen-Club Erbach e.V. 1955 am letzten Freitag des Jahres sein traditionelles Silvesterschießen. Bei der gut besuchten Veranstalltung traten viele aktive Schützen gegen Nichtschützen an. 

So war dann am Ende im Lostopf auch eine Frau, die keine aktive Schützin ist. Die beiden anderen in der Auslosung sind zwar aktive Schützen, aber mit der Luftpistole. Beim Silvesterschießen wird mit dem Luftgewehr geschossen. 

Geschossen wurde auf drei verschiedene Ziele. Von jedem Ziel der beste Schuss kam in den Lostopf. Dann wurden durch den 6-jährigen Tim Thomas die Sieger gezogen. 

Den dritten Platz, mit dem besten Schuss, erreichte Matthias Frangart. Er hatte die diesjährige Silvesterscheibe auch gestiftet. Zweiter wurde Susanne Faas. Als Erster wurde Manfred Thomas aus dem Lostopf gezogen. Alle drei Sieger erhielten vom 1. Vorsitzenden Klaus-Peter Jungblut einen Pokal. 

Nach der Siegerehrung wurde noch eine ganze Zeit im Schützenhaus gefeiert und das scheidende Jahr entsprechend verabschiedet. 

Vorheriger ArtikelHomburg | Auf die große Leinwand: Das aktuelle Kinoprogramm
Nächster ArtikelSaarpfalz-Kreis | Ein Zeichen der Wertschätzung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.