Das Caritas Kinderzentrum bietet in Kooperation mit der Landesmedienanstalt Saarland, dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg und dem Mehrgenerationenhaus „Haus der Begegnung“ der AWO Saarland einen Elternabend zum Thema Medienkompetenz an. Angesprochen sind alle Eltern und Interessierten, die sich über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen informieren möchten.

Für Kinder und Jugendliche bedeuten Medien Spaß und wichtige Kontakte zu Gleichaltrigen. Gerade die Corona-Einschränkungen haben dies noch verstärkt. Eltern sind jedoch meist skeptisch und zurückhaltend. Wie kann es gelingen, Kinder und Jugendliche vor möglichen Risiken wie Cybermobbing oder exzessiver Mediennutzung zu bewahren, ohne ihnen den Spaß zu nehmen?

Der Elternabend behandelt verschiedenste Fragen. Dabei soll auch besprochen werden, wie Erwachsene Kindern und Jugendlichen vermitteln können, sinnvoll mit Medien umzugehen, wie sie Gefahren vermeiden und wie Eltern durch aktive Medienerziehung ihr/e Kind/er optimal fördern können. Insofern kann der Besuch der Veranstaltung auch für pädagogische Fachkräfte wichtige Inhalte vermitteln.

Referentin wird Nicole Burkert-Arbogast (Erziehungswissenschaftlerin, systemische Familientherapeutin und Supervisorin (SGST)) sein. Der Elternabend findet am Mittwoch, 6. Oktober 2021, von 18 bis 20 Uhr (inklusive Diskussionsrunde) im Sitzungstrakt des Rathauses statt. Parallel zum Infoabend kann bei Bedarf eine Kinderbetreuung gebucht werden.

Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist eine Voranmeldung zwingend erforderlich.

Infos sowie Anmeldung erfolgt unter: Caritas-Zentrum Saarpfalz, Kinderzentrum, Janine Brünner/ Andreas Kreutzer, Tel.: 06841/7030-327 oder -226 oder Tel.: 01520/9381751 sowie E-Mail: kiz.homburg@caritas-speyer.de.

Vorheriger ArtikelOnlineseminar „Wenn heimlich mitgeschnitten wird – Mobbing im Home-Office“
Nächster ArtikelInnovative Technologie zur Energiegewinnung – Kleinwindanlage an Blieskasteler Schule

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.