Anzeige

Der erfahrene Drittliga-Profi Max Dombrowka wechselt vom SV Meppen zum FC 08 Homburg. Der 31-jährige Verteidiger erhält bei den Grün-Weißen einen Zwei-Jahres-Vertrag bis Juni 2025. 

Nach Lukas Quirin hat der FC 08 Homburg den zweiten Neuzugang für die kommende Regionalliga-Saison zu vermelden. Der erfahrene Drittliga-Profi Max Dombrowka wechselt vom Drittliga-Absteiger SV Meppen nach Homburg und erhält dort einen Vertrag bis Juni 2025.

Anzeige

In der Jugend spielte Dombrowka zunächst für den SC Amicitia München, ehe er sich der Nachwuchsabteilung des FC Bayern München anschloss. Für die Münchener absolvierte der Verteidiger insgesamt 66 Einsätze in der U19- und U17-Bundesliga Süd/Südwest. 2010 debütierte der 31-Jährige für die 2. Mannschaft des FC Bayern in der 3. Liga, die Ende der Saison in die Regionalliga Süd abstieg.

2012 wechselte Dombrowka zu Rot-Weiß Essen in die Regionalliga West. 2015 schloss sich der 31-Jährige der SpVgg. Unterhaching an. Mit ihnen schaffte der Verteidiger 2017/18 den Aufstieg in die 3. Liga. Nach sechs Jahren in Unterhaching ging es für Dombrokwa im Sommer 2021 zum Drittligisten SV Meppen, wo er bis zuletzt unter Vertrag stand. In allen Stationen entwickelte sich der gebürtige Ingolstädter stets schnell zum Stammspieler.

Anzeige

Dombrowka hat in seiner bisherigen Laufbahn bereits 213 Einsätze in der 3. Liga absolviert. In der Regionalliga kommt der 31-Jährige auf zusammengerechnet 150 Spiele. Zudem kam der Verteidiger 2011 zu zwei Einsätzen in Freundschaftsspielen für die deutsche U19-Nationalmannschaft.

„Ich freue mich sehr, dass wir diesen Transfer realisieren konnten. Max bringt eine große Erfahrung und Vielseitigkeit in unsere Mannschaft. Er ist ein absoluter Vollprofi, Teamplayer sowie auf und neben dem Platz eine absolute Bereicherung“, so der neue FCH-Cheftrainer Danny Schwarz freudig über die Verpflichtung des 31-Jährigen.

 „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung beim FC 08 Homburg. Entscheidend war für mich, dass wir nächstes Jahr eine ernstzunehmende Rolle um den Aufstieg spielen werden. Bisher habe ich nur Gutes über den Verein und die Region gehört. Außerdem kenne ich Danny Schwarz bereits aus gemeinsamen Zeiten beim FC Bayern“, freut sich Dombrowka über seine Zukunft in Homburg.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein