Grafik: Karlsberg

Die Marke Becker’s hat Kultstatus – in St. Ingbert, im Saarland und sogar weltweit in über 25 Ländern steht der Name seit 1877 für höchste Braukunst. Die Karlsberg Brauerei stärkt das traditionsreiche Premium-Pils jetzt mit einem neuen, frischen Markenauftritt, der an das Design aus früheren Jahren erinnert.

Anzeige

Frischer Wind für ein Bier mit Tradition: Becker’s Pils zeigt sich ab sofort verjüngt in einem neuen Look. Mit einem Designrelaunch verpasst die Karlsberg Brauerei dem Premium-Pils einen neuen Auftritt und macht es damit fit für das Hier und Heute. Neu, aber nicht unbekannt, sind die Farbigkeit und die Form des Etiketts. Das traditionelle Schwarz und Silber weichen einem frischen Weiß-Gelb, den traditionellen Becker’s-Farben, im rechteckigen Format. Was natürlich bleibt: Der charakteristische Becker-Turm im Logo, der einst das Markenzeichen der Stadt St. Ingbert war. Dieser ist ab sofort auch auf dem Kronkorken zu finden. Auch der Becker’s-Fans längst bekannte Slogan „Am liebsten Beckers Pils“ kommt wieder zum Einsatz. „Becker’s Pils ist und bleibt in unserer Heimat eine lokale Größe. Aber auch darüber hinaus – sogar weltweit – hat das Premium-Pils seine Anhänger. Wir sehen weiterhin einen starken Trend zu dieser Biermarke mit Tradition, dem wir mit dem Designrelaunch Rechnung tragen“, sagt Andreas Oster, Marketingleiter der Karlsberg Brauerei.

Grafik: Karlsberg

Kultbier in neuem Design ab sofort erhältlich

Genuss für den Gaumen: Becker’s Pils überzeugt mit seinem unverfälschten malzigen, leicht würzigen Geschmack mit langem Abgang bei einem Alkoholgehalt von 4,9 Volumenprozent. Das kultige Beckers‘ Pils im Retro-Gewand ist ab sofort in der 0,33 Liter-Stubbi-Flasche im Handel sowie wie gehabt als Fassbier in der Gastronomie erhältlich.

Anzeige

 

Quelle: Karlsberg

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSchulmöbelaktion „Alt gegen Neu“ des Fördervereins der Schillerschule Frankenholz
Nächster ArtikelHomburger Delegation besuchte italienische Partnerstadt Albano Laziale

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.