Ein imposantes Formelwagenfeld konnte der Homburger AC an die Käshofer Straße locken. David Hauser (L) pulverisierte am Sonntag Morgen den Streckenrekord der 2,6 km langen, anspruchsvolle Strecke, um ganze 1,5 Sekunden und blieb auch in den beiden weiten Läufen und der alten Bestmarke seine Landsmanns Guy Demuth aus dem Jahr 2013. Aber dennoch behaupteten sich die Deutschen Uwe Lang (Schweinfurt / Osella BMW) und Frank Debruyne (Neuried / Dallara Opel F3) gegen die starke ausländische Konkurrenz, mit den Formel 3000-Piloten Daniel Allais (F), Simon Hugentobler (CH) und Anthony Loeuilleux (F) im Formula Master, die knapp das Podium verfehlten. Rund 5.000 Zuschauer pilgerten bei optimalem Rennwetter an die Käshofer Straße.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.