Der Bliesgau erwacht aus dem Winterschlaf - Eike Dubois
Anzeige
Anzeige

Seit dem Jahr 2019 werden Kleinprojekte mit der Förderung über das Regionalbudget durch das LEADER-Regionalmanagement der Lokalen Aktionsgruppe Biosphärenreservat Bliesgau unterstützt. Auch für das Jahr 2023 stehen wieder neue Gelder zur Verfügung. 

Das Budget, welches für das Jahr 2023 von Bund und Land für Kleinprojekte bereitgestellt wird, beläuft sich auf rund 166 667 Euro. Gefördert werden ausschließlich Kleinprojekte bis 20 000 Euro (brutto) Gesamtkosten. Der Fördersatz beträgt bis zu 80 Prozent. Die gesamte Maßnahme muss vom Projektträger vorfinanziert werden. Die Anträge können von Kommunen, Vereinen, Kleinstunternehmen oder Privatpersonen eingereicht werden. Ein Anspruch auf Gewährung einer Zuwendung ist ausgeschlossen. Die geförderten Projekte sind innerhalb des jeweils laufenden Jahres umzusetzen und abzuwickeln.

Anzeige

Die eingereichten Projekte müssen die regionalen Entwicklungsziele der LEADER-Region Biosphäre Bliesgau unterstützen und zusätzlich einem der Förderbereiche des GAK-Rahmenplans entsprechen. Gefördert werden Investitionen im Bereich der Dorfentwicklung, von Infrastruktur (z. B. touristisch) oder zur Grundversorgung auf dem Land. Die Förderprojekte sollen den Ort und/oder die Region unterstützen und eine Verbesserung erzielen. 

Veranstaltungen oder laufende Betriebskosten können nicht gefördert werden. Auch Ersatzbeschaffungen, Reparaturen, kommunale Pflichtaufgaben, Ausgleichsleistungen oder die Umsetzung von Bauauflagen sind von der Förderung ausgenommen. Ab sofort läuft der neue Projektaufruf: Wer eine Idee hat, der kann seine Projektbewerbung bis zum 31. Januar 2023 an die LEADER-Geschäftsstelle, c/o Saarpfalz-Kreis, Am Forum 1, 66424 Homburg, senden.

Folgende Unterlagen sind für eine erfolgreiche Bewerbung Voraussetzung: Projektbeschreibung, Zuwendungsantrag, Kostenschätzung mit Nachweis durch Angebote, eventuell notwendige Genehmigungen. 

Wichtig: Es darf erst dann mit dem Projekt begonnen werden (z.B. ein Auftrag erteilt werden oder die Anschaffung gekauft werden), wenn eine Bewilligung erteilt wurde. Bereits vorher begonnene Projekte sind von der Förderung ausgeschlossen. Weitere Informationen zum GAK-Regionalbudget, sowie die Formulare zur Projektbewerbung finden Interessierte unter folgendem Link: www.biosphaere-bliesgau.eu/gak-regionalbudget Bei Fragen zur Fördermöglichkeit und dem Verfahren kann man sich gerne an Regionalmanagerin Michaela Berg, Tel. (06841) 104-8578, oder E-Mail: lag@biosphaere-bliesgau.eu, wenden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelVerfolgungsfahrt im Innenstadtbereich von Homburg
Nächster ArtikelVerbraucherzentrale: Kellerdeckendämmung spart Energie und erhöht den Wohnkomfort

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.