Industriekathedrale Alte Schmelz - Foto: Maria Müller-Lang

Am Samstag, 25. September 2021, startet um 10.30 Uhr am Rischbachstollen die Tagestour „Weg der Industriekultur“.

Unter dem Motto „Kohle, Eisen, Glas und Bier – die Industriekultur der Biosphärenstadt St. Ingbert – zwischen Tradition und Zukunftsvision“ findet diese Tagestour an zwei Terminen im Jahr statt.

Treffpunkt für die ganztägige Tour ist um 10:30 Uhr beim Besucherbergwerk Rischbachstollen am Zechenhaus, Obere Rischbachstraße 13. Hier beginnt die erste Führung durch das Besucherbergwerk mit Besichtigung Zechenhaus sowie „Einfahren in den Stollen“. Danach können sich die Teilnehmer mit einem Bergmannsfrühstück stärken.

Der nächste Treffpunkt ist um 13:15 Uhr am Konsumgebäude auf der Alten Schmelz. Während einer eineinhalbstündigen Führung durch die älteste erhaltene Werkssiedlung in Südwestdeutschland erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Interessantes über Werk und Arbeitersiedlung des ehemaligen Eisenwerkes. 

Zum Abschluss der Tagestour steht gegen 15:15 Uhr eine Besichtigung auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei Becker an. Bei einer Führung lernen die Teilnehmenden den Beckerturm, eines der Wahrzeichen der Stadt St. Ingbert, näher kennen.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen beschränkt. Der Preis pro Person für den Stadtrundgang beträgt 6 Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Das Bergmannfrühstück kann optional für 4,50 € pro Person bei der Anmeldung dazu gebucht und vor Ort bezahlt werden.

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Um Anmeldung unter Tel. 06894- 13 737 odertourismus@st-ingbert.de wird gebeten unter Angabe des Namens, Adresse und Telefonnummer der jeweiligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Vorheriger ArtikelLive-Tipp: Brendan Keeley, The Voice of Tullamore, kommt in die Homburger Vorstadt
Nächster ArtikelGroße Infoveranstaltung zum Thema Demenz: „Besondere Herausforderung sind steigende Zahlen“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.