Fertigstellung des Flachdachanbaus am Saarpfalz-Gymnasium - Bild: Christin Omlor

Zu Beginn der Sommerferien geben sie sich oftmals die Klinke in die Hand: Sobald die Schülerschar das Schulgebäude verlassen hat, halten die Handwerker Einzug. Dann verwandelt sich so mancher Lernort in eine Baustelle. Bestenfalls können notwendige Renovierungs- und Baumaßnahmen innerhalb von sechs Wochen abgeschlossen und erhebliche Beeinträchtigung während des Unterrichts vermieden werden. Das trifft auch auf Maßnahmen an den weiterführenden Schulen des Saarpfalz-Kreises zu.

„Als Schulträger hier in der Pflicht, liegt ein wichtiges Augenmerk des Kreises auf der Förderung und der Instandhaltung unserer Schulen im Saarpfalz-Kreis. Unbestritten trägt eine intakte Lernumgebung ihres zur Bildung der Kinder und Jugendlichen bei. Die aktuellen Baumaßnahmen sind daher wichtig und unumgänglich“, betont Landrat Dr. Theophil Gallo.

Und die sehen wie folgt aus: An der Gemeinschaftsschule Mandelbachtal-Schmelzerwald haben nach einem Wasserschaden im Erdgeschoss des Gebäudes 1b die Sanierungsarbeiten begonnen. Die Räume erhalten neue Akustikdecken inklusive Beleuchtung. Diese sollen dafür sorgen, dass die Lehrerinnen und Lehrer von allen gut gehört werden, keine laute Atmosphäre entsteht und somit der Lerneffekt verbessert werden kann. Hinzu kommt eine neue Rauch- und Wärmeabzugsanlage im Treppenhaus.
Zudem kann sich die Gemeinschaftsschule im Rahmen des Digitalpakets auf interaktive Tafeln im neuen Schuljahr freuen. Diese werden in den Sommerferien verkabelt.

Auch in Homburg tut sich an den Schulen einiges. Im Treppenhaus der Robert-Bosch-Schule wird der Fliesenbelag erneuert und an der Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn startet ein größeres Bau- und Renovierungsprogramm. So können sich die Schüler im kommenden Schuljahr auf einen neuen Flur- und Eingangsbereich im Erdgeschoss des Traktes 1 freuen.

Sanierung des Schulbaus der ehemaligen Gemeinschaftsschule Schmelzerwald in St. Ingbert – Foto: Sascha Berndt

Die Baumaßnahmen umfassen eine neue Brandschutzdecke inklusive einer Akustikdecke mit Beleuchtung, Rauch- und Brandschutztüren zum Treppenhaus und zum Verbindungsgang. Zusätzlich erhalten die Decken, Wände und die Außenfassade des Werkraumcontainers einen frischen Anstrich. Ein besonderes Highlight im neuen Schuljahr wird neben den grundlegenden und wichtigen Renovierungen die neue Kletterwand auf dem Schulhof sein. Hier können die Schülerinnen und Schüler sich austoben und aktiv sein.

Zur Realisierung des Digitalpakets wird auch die Gemeinschaftsschule Kirkel-Limbach fit gemacht. Bevor die geplanten interaktiven Tafeln kommen, muss jedoch zuerst die benötigte Verkabelung vorgerichtet werden. Eine Hausalarmierungsanlage wird ebenfalls in der Schule eingebaut.

Um den Brandschutzanforderungen gerecht zu werden, werden auch an der Galileo-Schule Bexbach neue Brandschutzdecken eingebaut. Hinzukommen ebenfalls Akustikdecken mit neuer Beleuchtung. In sieben Klassenräumen werden die interaktive Tafeln verkabelt.

Mit neuen Sanitäranlagen können die Paul-Weber-Schule (BBZ Homburg) und die Oberlin-Schule (Förderschule) in das kommende Schuljahr starten. Für die Schüler aber interessanter dürften wohl die neuen Spielgeräte auf dem Schulhof der Oberlin-Schule sein.

Umgesetzt wird der Digitalpakt auch am Saarpfalz-Gymnasium. Neben der Installation der interaktiven Tafeln wird die Sanierung des Flachdachbaus fertiggestellt.

Auf die Gemeinschaftsschule in Gersheim wartet – neben der Großbaumaßnahme am Schulerweiterungsbau – die Sanierung der Heizzentrale. Die Schule wird auf eine Holzpelletanlage umsteigen, welche zu 50 Prozent von Bund und Land gefördert wird. Auch wenn die Sanierung bereits in den Sommerferien beginnt, wird die Baumaßnahme über die Herbstferien bis voraussichtlich Ende Mai 2023 andauern.

Insgesamt belaufen sich die vorgenannten Bau- und Renovierungsmaßnahmen auf ca. 1,7 Millionen Euro und einige werden sich wegen des großen Umfangs auch über die Sommerferien hinausziehen.

An zwei Schulen laufen neben den kleineren Projekten noch zwei Großbaumaßnahmen parallel. Im Schulerweiterungsbau der Gemeinschaftsschule Gersheim starten die Hauptinstallationsarbeiten. Auch ist die Sanierung des Schulbaus der ehemaligen Gemeinschaftsschule Schmelzerwald in St. Ingbert in vollem Gange.

Vorheriger ArtikelVHS-Kurse über Gesundheit und Wohlergehen im September
Nächster ArtikelMichelins Ausbildungswerkstatt öffnet ihre Türen – Einblicke in technische Ausbildungsberufe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.