Ana Popovic - Bild: Michael Roud
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Im April spielt die Ausnahmegitarristin Ana Popovic im Kulturzentrum Saalbau in Homburg. Ursprünglich sollte Ana Popovic bereits 2020 und dann nach einer ersten Verschiebung 2021 im Homburger Musikpark auftreten, nun kann das Konzert endlich nachgeholt werden, allerdings im Saalbau, der der Musikpark derzeit für Veranstaltungen nicht zur Verfügung steht.

Ana Popovic, geboren in Serbien, wuchs in einer Familie auf, in der Musik eine bedeutende Rolle spielte. Inspiriert von der beeindruckenden Blues- und Soul-Plattensammlung ihres Vaters lernte sie schon früh das Gitarrenspiel und entwickelte sich zu einer phänomenalen Saitenakrobatin. Ihr musikalisches Können und ihre außergewöhnliche Stimme verhalfen ihr schnell zu Ruhm und Ehre. Sie ist eine Musikerin, die in verschiedenen Musikrichtungen zu Hause ist und die Herausforderung liebt. Sie hat keine Angst davor, ihrer Musik neue Richtungen hinzuzufügen und ist bekannt dafür, ihre Songs stets mit einem neuen Schliff und musikalischem Styling zu perfektionieren.

Anzeige

Ana Popovic zieht es ihr ganzes Leben nach Westen. Sie verliebte sich als Kind in den amerikanischen Blues, zog dann in die Niederlande, um am Konservatorium für Jazz und Weltmusik zu studieren. Sie lebte in Amsterdam für mehr als zehn Jahre und machte sich danach nach Memphis, Tennessee, auf, um mit dortigen Musikern zu arbeiten und aufzunehmen. Vor vier Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Los Angeles, Kalifornien, wo sie jetzt lebt.

Anas Alben wurden von Kritikern regelmäßig hochgelobt, sie erhielt schon zahlreiche internationale Preise und Auszeichnungen. Ana Popovic hat zehn Studioalben aufgenommen und wurde für sechs Blues Music Awards nominiert und erschien auf den Coverversionen der Magazine Vintage Guitar und Guitar Player. Fast alle von Anas Alben erreichten die Spitze der Billboard Blues Charts. Das letzte Studioalbum „Like It On Top“ wurde aufgenommen in Nashville, Tennessee, und produziert von dem vierfachen Grammy-Gewinner Keb ‘Mo’.

2020 erschien ihr drittes Livealbum mit dem für sie so bezeichnenden Titel “Live for Live”. Der grandiose Konzertmitschnitt aus dem Jahr 2019 bietet mit seinen fünfzehn Nummern einen wunderbaren, musikalischen Querschnitt ihres bisherigen Schaffens – begleitet wird sie von ihrer hervorragenden, fünfköpfigen Band, die auch in Homburg zu sehen sein wird.

Termin: 10. April 2022

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelFCH nach 0:4-Debakel mit Heimspiel gegen Gießen: “Die Mannschaft ist gefordert”
Nächster ArtikelRadtouren und Veranstaltungen des ADFC Saar in der Region im April und Mai

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.