TEILEN

Der FC 08 Homburg hat heute Mittelfeldspieler Patrick Lienhard verpflichtet. Der 25-Jährige kommt von Eintracht Trier. Patrick Lienhard ist 2005 in die Nachwuchsabteilung des SC Freiburg gewechselt. Dort hat er unter anderem über 70 Spiele in der U17- und U19-Bundesliga absolviert, bevor er in der U23 der Breisgauer 44 Einsätze in der Regionalliga bekam. Anschließend wechselte er zum SVN Zweibrücken innerhalb der Regionalliga Südwest und erzielte in 28 Spielen sieben Tore, bei gleichzeitig acht Torvorlagen.

Nach nur einem Jahr beim SVN ging es für den damals 22-Jährigen eine Liga höher zu Jahn Regensburg in die 3. Liga. In 23 Einsätzen erzielte Lienhard zwei Tore und bereitete drei Treffer vor. Nach dem Abstieg von Jahn Regensburg aus der 3. Liga wechselte der gebürtige Gengenbacher im Sommer 2015 zum Regionalligisten Eintracht Trier.

Bei den Moselanern hat der 1,69 Meter große Mittelfeldspieler 62 Spiele in der Regionalliga Südwest absolviert. 14 Tore und 13 Torvorlagen sind ihm in den beiden Jahren bei der Eintracht gelungen. Wegbegleiter von Lienhard in Zweibrücken und Trier war Christian Telch, der auch künftig für den FC 08 Homburg seine Fußballschuhe schnüren wird. „Nach dem Abstieg von Eintracht Trier habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Ich hatte in Homburg mit den Verantwortlichen sehr gute Gespräche und auch die Rahmenbedingungen passen. Der Verein hat klare Ziele, zum Gelingen möchte ich beitragen“, so der Homburger Neuzugang.

Patrick Lienhard hat einen Vertrag bis Juni 2018 unterschrieben. Bei Aufstieg in die Regionalliga verlängert sich der Kontrakt automatisch um zwei weitere Jahre. Chef-Trainer Jürgen Luginger zeigt sich zufrieden: „Wir sind froh, dass sich Patrick trotz einiger Angebote aus der Regionalliga für uns entschieden hat. Er ist ein erfahrener Spieler, der in der Offensive variabel einsetzbar ist – ein sehr guter Mann für uns.“

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here