Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

20 Schülerinnen und Schüler der der Berufsbildenden Schule in Zweibrücken haben im Jugendzentrum in der Maxstraße 18 Spenden für Flüchtlingskinder überreicht. 

Die Klasse der angehenden Sozialassistenten/innen haben selbst gestaltete Geschenkboxen überreicht. Sie sind gefüllt mit allerlei Dingen für den täglichen Gebrauch wie hygienische Bedarfsartikel, aber auch selbst gebastelten Armbändchen und Süßigkeiten. Die Päckchen übergeben die Mitarbeiter des Jugendzentrums an den Beirat für Migration, der sie an die Flüchtlinge verteilt. Die „Willkommensboxen“ wurden kurz vor Weihnachten gestaltet und unterschiedlich befüllt. So sind einige mit ihrem Inhalt an Säuglinge gerichtet, andere wiederum an jüngere Mädchen und Jungs.

Vorheriger ArtikelEhre, wem Ehre gebührt…Stadtverband für Sport ehrt Athleten für ihre Leistungen
Nächster ArtikelSaarländisches Nichtraucherschutzgesetz seit 1. Januar 2016 entfristet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.