Eva Eiselt - Foto: Sandra Stein

Den Auftakt der Reihe Comedy & Kabarett in der St. Ingberter Stadthalle macht an diesem Freitag Eva Eiselt mit ihrem Kabarett-Programm „Wenn Schubladen denken könnten“.

Für die Gewinnerin der St. Ingberter Pfanne 2020 (Jurypreis) ist das Leben eine riesengroße Schrankwand und seien wir ehrlich: Wer in Schubladen denkt, hat schnell ein Brett vor dem Kopf. Und wieso auch nicht? Wenn alle immer und überall auf ihre Smartphones starren, ist Holz zumindest haptisch eine Erweiterung des Horizonts.

Eva Eiselt findet: Es ist Zeit für den Tag der offenen Schublade und krempelt unseren handelsüblichen Laden einfach mal auf links. Ausmisten, durchlüften und die Dinge des Lebens in die Freiheit entlassen. Ein Genie beherrscht das Chaos und wenn das nur ein bisschen wahr sein sollte, so ist Eva wahrlich ein Universalgenie.

Erleben Sie Eva Eiselt, eine Klasse für sich!

Da die Parkplätze auf dem Markplatz wegen des dort stattfindenden Frühlingsfestes nicht zur Verfügung stehen, bitten wir Sie, auf umliegende Parkmöglichkeiten auszuweichen.

Tickets erhalten Sie unter www.st-ingbert.reservix.de/events oder 01806-700733 und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen, u.a. an der Infotheke im Rathaus St. Ingbert, Tel. 06894-13 0. Das beliebte Abonnement mit allen fünf Kleinkunstabenden gibt es noch bis zum 22. April zum Vorteilspreis von 65 Euro.

Termin: , 22. April um 19:30 Uhr

Weitere Informationen unter kultur@st-ingbert.de, Tel. 06894/13-515 oder auf www.st-ingbert.de

Vorheriger ArtikelLive Online Seminar: „Existenzgründung im Nebenerwerb“ – Schritt für Schritt in die Selbstständigkeit
Nächster ArtikelAb sofort Parkverbot in der Hauptstraße in Oberwürzbach

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.