Am Dienstag, den 24. Mai, war ein 60-jähriger Mann aus Saarbrücken in Wadern-Krettnich in seinem Cabriolet unterwegs. Trotz kühler Temperaturen war der Mann splitterfasernackt. Um 22 Uhr kam er in der Hauptdurchgangsstraße in Richtung Primstal mit überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Zuvor hatte er einen entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer auf dessen Fahrbahn zum Ausweichen gezwungen. Abseits der Fahrbahn zerstörte der nackte Mann einen Blumenkübel und ein Bauzaunelement, um schließlich in einer Baustoffpalette zum Stillstand zu kommen. Beide Airbags lösten im Cabriolet aus.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten und der eingetroffene Rettungsdienst befreiten den Mann aus seinem Wagen und versorgten ihn. Warum der Mann nackt unterwegs war, steht derzeit noch nicht fest. Fest steht dagegen, dass er unter starkem Alkoholeinfluss stand, was ein Atemalkoholtest belegte.

Zur Untersuchung und zur Entnahme einer Blutprobe wurde der Fahrer dem Hermeskeiler Krankenhaus zugeführt. Gegen den Mann wird jetzt wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Sein Cabriolet wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.

Vorheriger Artikel9-Euro-Ticket ist erhältlich: Das gilt es zu beachten
Nächster ArtikelBildungsministerin Streichert-Clivot stellt Plan für Kitas vor: Dreiklang aus Abbau der Elternbeiträge, Ausbau der Plätze und Förderung der Qualität

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.