Bei der Verleihung der Ehrenspange der Jugendfeuerwehr (v. l.): Landrat Dr. Theophil Gallo, Ricky Krauß, Lars Germann, Tobias Herz, Diana Hartz, Kreisbrandinspekteur Uwe Wagner sowie der Kreisjugendfeuerwehrbeauftragte Christian Müller. - Foto: Sandra Brettar

Im Rahmen der jüngsten Kreistagssitzung im Dezember des vergangenen Jahres hat Landrat Dr. Theophil Gallo vier Feuerwehrangehörigen die Ehrenspange der Jugendfeuerwehr im Saarpfalz-Kreis verliehen.

Die Ehrenspange erhalten Mitglieder der Feuerwehren, die sich um den Aufbau und die Förderung der Jugendfeuerwehr verdient gemacht haben, als Anerkennung ihres besonderen Engagements im Ehrenamt. Namentlich sind das: Oberfeuerwehrfrau Diana Hartz vom Löschbezirk Ommersheim, Oberlöschmeister Ricky Krauß vom Löschbezirk Frankenholz, Hauptlöschmeister Lars Germann vom Löschbezirk Ballweiler-Wecklingen und Oberbrandmeister Tobias Herz vom Löschbezirk Homburg-Mitte.

Anzeige

Landrat Dr. Theophil Gallo würdigte diese besonderen Verdienste im Beisein von Kreisbrandinspekteur Uwe Wagner, des Kreisjugendfeuerwehrbeauftragten Christian Müller, weiteren Vertretern aus den Löschbezirken und einigen der jüngsten Mitglieder: „Ohne die Freiwilligen Feuerwehren funktioniert unser Brandschutz nicht. Wir benötigen dort stets Nachwuchs, folglich bedarf es auch der ausgebildeten Fachkräfte, die sich um die Ausbildung der Jüngsten kümmern. Und es ist die Jugendfeuerwehr, die den Nachwuchs für die Freiwillige Feuerwehr heranzieht und ihn begleitet bei dem, was für die Kinder und Jugendlichen zunächst ein Hobby ist, mit dem Ziel, diese für den aktiven Dienst zu begeistern. Ich freue mich, Ihnen –Diana Hartz, Ricky Krauß, Lars Germann und Tobias Herz – die Ehrenspange der Jugendfeuerwehr verleihen zu dürfen. Sie haben sie sich durch Ihren besonderen Einsatz für die Jugend in den Löschbezirken redlich verdient. Gerade auch in der Pandemie haben Sie Ihr Bestmögliches getan, um den Jungen und Mädchen eine gewisse Normalität im Trainingsbetrieb zu gewährleisten. Sie sind verlässliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner nicht nur für Ihre Schützlinge, sondern auch für deren Eltern. Ich habe großen Respekt vor Ihrem dienstlichen Engagement und der Zeit, die sie aufbringen, um dem Nachwuchs eine gute Ausbildung anzutragen. Für dieses vorbildliche Verhalten bedanke ich mich ganz herzlich, auch im Namen des Saarpfalz-Kreises.“

Die Auszeichnung fand die Anerkennung der anwesenden Kreistagsmitglieder.

Anzeige
Vorheriger ArtikelWinterwanderung des CDU-Ortsverbandes Bexbach Süd am kommenden Samstag
Nächster ArtikelVeranstaltungsreihe „Landrat macht Schule“ am Homburger Saarpfalz-Gymnasium machte wieder Laune

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.