Claudia Kowollik vom Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, Gewinnerin Astrid Gehres und Esther Graf vom Elektromarkt "expert Axel Ulmcke". - Foto: Bill Titze

Leben sollte wieder einkehren in die Schaufenster der Stadt – das war das Ziel des Wettbewerbs „Frühling im Schaufenster“, der von April bis Mai stattfand. Doch eben nicht nur in den Auslagen, sondern auch bei den Bürgern, die durch die Aktion in die Stadt gelockt werden sollten. Eine, die sich auf den Weg machte, wurde nun geehrt.

„Im Leben hätte ich nicht damit gerechnet, dass da eine Antwort kommt“, erzählt Astrid Gehres mit einem Lachen. Und nun hält sie einen nagelneuen Fernseher in den Händen, der vom Elektrofachmarkt „expert Axel Ulmcke“ spendiert wurde. Gehres ist eine von rund 100 Personen, die über die schönsten Schaufenster in Homburg abgestimmt haben. 10 davon wurden ausgelost und erhalten für das Engagement ein Präsent.

Während neun Teilnehmer jeweils einen Homburg-Gutschein erhielten, zog Gehres mit dem TV-Gerät den Hauptgewinn. „Ich habe über die Presse erfahren, dass dieser Wettbewerb stattfindet und habe mich dann in die Stadt aufgemacht, um mir Schaufenster anzuschauen und das ein oder andere Foto zu schießen.“

Gehres hat somit genau das gemacht, was sich die Initiatoren von der Aktion erhofft haben. „Wir wollten mit ansprechenden Schaufenstern die Bürger in die Stadt locken“, sagt Claudia Kowollik vom Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, das den Wettbewerb gemeinsam mit verschiedenen städtischen Initiativen ausrichtete. „Dafür dass es der erste Schaufenster-Wettbewerb war, der auch noch mitten im Lockdown gestartet ist, waren wir doch sehr zufrieden mit der Resonanz.“

Das bezieht sich natürlich auch auf die Geschäfte, von denen nicht wenige an dem Wettbewerb teilnahmen. Das schönste Schaufenster hatte aus Sicht der Bürger „Manuelas Modelounge“ mit einem fröhlich gelb-schwarzen Bienen-Motto, das 45 % der Stimmen erhielt. Astrid Gehres gehörte jedoch nicht zu denen, die der Modelounge zum Sieg verhalfen. „Ich habe für expert Axel Ulmcke gestimmt.“ Wie passend, dass sie genau dort ihren neuen Fernseher erhielt.

 

 

Vorheriger ArtikelOnline-Apotheken in Corona-Zeiten im Aufschwung
Nächster ArtikelWer legt den Schalter im Gehirn um?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.