Am Mittwochnachmittag (03.02.2021), zwischen 16:53 Uhr und 17:08 Uhr, entzog sich ein Fahrer eines dunkelfarbenen PKW der Marke Audi, Typ A3 (Modell 8L, 1996 bis Baujahr 2003), durch Flucht einer polizeilichen Verkehrskontrolle. Der Pkw war mit bis zu drei Personen besetzt, am Fahrzeug waren rote Kennzeichen mit „SB-“ (und 5 Zahlen) angebracht. Gegen 16:53 Uhr wurde der Pkw auf dem Parkplatz in Höhe LIDL-Markt (Quierschieder Weg) in Sulzbach festgestellt und sollte hier einer polizeilichen Verkehrskontrolle unterzogen werden. 

Sodann flüchtete der Fahrzeugführer über die Straßen Quierschieder Weg, An der Klinik, Sulzbachtalstraße und im weiteren Verlauf der L 126. Anschließend fuhr der Audi weiter in Richtung Feuchtinger Schere, über die L 252 in Richtung Universität Saarbrücken, dann wieder entgegengesetzt über die L 126 in Richtung St. Ingbert und letztlich an der AS St. Ingbert-West auf die BAB 6 in Fahrtrichtung Landesgrenze zu Frankreich, „Goldene Bremm“. Der flüchtende Fahrzeugführer gefährdete mehrfach andere Verkehrsteilnehmer und zeigte eine äußerst rücksichtslose Fahrweise. Teilweise fuhr der Flüchtende über den Gehweg, erzielte zeitweise Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und überholte auf der Autobahn verbotswidrig „rechts“. 

Aufgrund des Gesamtsachverhaltes, auch aufgrund der gezeigten Fahrweise, wird ein Ermittlungsverfahren gegen den bislang unbekannten Fahrzeugführer eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Sulzbach, Tel.: 06897/9330. Zudem bittet Ihre Polizei darum, dass sich Verkehrsteilnehmer melden, die durch die rücksichtslose Fahrweise konkret gefährdet wurden.

Vorheriger ArtikelMehr Schutz von Alten- und Pflegeeinrichtungen: Verschärfung der Testpflicht und weitere Unterstützung der Bundeswehr 
Nächster ArtikelEilanträge gegen coronabedingte Betriebsuntersagungen für Friseursalons und Wettvermittlungsstellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.