Anzeige

Am Samstag, den 2. April, wurde die Polizei gegen 18 Uhr über einen in eine Tierfalle geratenen Bussard informiert. Eine 36-jährige Frau aus dem Mandelbachtal hatte das Tier in Oberwürzbach, hinter den Tischtennisplätzen am Sportplatz, bei einer Wanderung entdeckt. Ein Unbekannter hatte hier wohl eine Art Schlagfalle, samt Köder, an einem Ast positioniert.

Der Bussard hatte sich auf die Falle gesetzt, die ihm dann einen seiner Fänge fast komplett durchgetrennt hatte. Das Tier hing danach für unbestimmte Zeit qualvoll in benannter Falle. Über die Polizei wurde der Tiernotruf-Saarland um Unterstützung gebeten. Die Helfer nahmen das bereits unterkühlte Tier in ihre Obhut.

Anzeige

Letztendlich konnte das Tier nur noch eingeschläfert werden. Die Polizei ermittelt nun wegen einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Sollten Anwohner oder sonstige Zeugen Hinweise zu dem Urheber der Falle geben können, wird um Mitteilung an die Polizei St. Ingbert, 06894/1090, gebeten.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSt. Ingbert | Mann bedroht Bahn-Kontrolleurin
Nächster ArtikelSt. Ingbert | Verletzter bei Verkehrsunfall in der Oberen Kaiserstraße

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.