Rathaussturm St.Ingbert Foto: Haßdenteufel
Foto: Haßdenteufel

Am 6. Februar findet der traditionelle Rathaussturm in St. Ingbert statt, allerdings zu einer anderen Zeit und mit neuem Schwung.

Angeführt von dem Fanfarenzug NKV Elversberg werden verschiedene St. Ingberter Karnevalsvereine und gutgelaunte Narren um 16.11 Uhr zum Rathaus ziehen. Ihr Ziel ist es, von Oberbürgermeister Hans Wagner den Schlüssel zur Stadtverwaltung zu erobern und somit symbolisch die Macht in der Stadt zu übernehmen.

Gelingt die Eroberung des Rathauses durch die Narren auch in diesem Jahr? Foto: Haßdenteufel
Gelingt die Eroberung des Rathauses durch die Narren auch in diesem Jahr?
Foto: Haßdenteufel

An der Seite von Hans Wagner werden Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Räte und Feuerwehrleute versuchen, die Narren von ihrem Vorhaben abzubringen und das Rathaus tapfer verteidigen. Ein kurzweiliger Schlagabtausch zwischen den Kontrahenten entscheidet schließlich über Sieg oder Niederlage.

Im Anschluss an die Rathausstürmung ist ein närrisches Treiben in der Stadthalle angesagt. Die Gardemädchen der St. Ingberter Karnevalsvereine zeigen in verschiedenen Darbietungen ihr Können und das Duo „Pinacolada“ sorgt musikalisch für Stimmung und gute Laune. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit Getränken zu Preisen „wie früher“ und kleinen Snacks.

Gegen 21 Uhr hat das närrische Treiben ein Ende, da die Stadthalle für den Ansturm nach dem Faschingsumzug am folgenden Tag hergerichtet werden muss.

 

Vorheriger ArtikelLandessportverbandes startet erneut Mitmachangebot durch Sportmobil in der Landesaufnahmestelle in Lebach
Nächster ArtikelSprechstunde der Behindertenbeauftragten der Stadt Homburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.