Am Samstag, dem 9. Juli, wurde bei der Polizei St. Ingbert eine Sachbeschädigung und ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, unter Nutzung eines Luftgewehrs, angezeigt. Demnach wurde die Katze einer 28-jährigen Frau wohl im Bereich der Nationalstraße oder der Umgebung durch einen bislang unbekannten Täter mittels eines Luftgewehrs angeschossen.

Ein entsprechendes Projektil musste dem Tier bei einem Tierarzt aus der Schulter entfernt werden. Ob das Tier bleibende Schäden davongetragen hat, bleibt abzuwarten. Für den Moment hat die Katze den Eingriff gut überstanden. Die Tatzeit muss innerhalb der letzten Tage liegen, einen genauen Tatzeitraum konnte die Geschädigte nicht benennen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Beim Vorliegen von Hinweisen zur Tat wird um Mitteilung bei der Polizei St. Ingbert, 06894/1090, gebeten.

Vorheriger ArtikelSt. Ingbert | Einbruchsdiebstahl in Physio-Praxis in der Bahnhofstraße
Nächster ArtikelSt. Ingbert | Nackter Mann belästigt Bürger in der Fußgängerzone

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.