Seit vielen Jahren ist das Musik Open-Air „Rock Gegen Rechts“ eine feste Adresse im Saarpfalz-Kreis. Die Veranstaltung des Netzwerks für Demokratie und Courage Saar e.V. musste in den vergangenen beiden Jahren aufgrund der pandemischen Notlage pausieren, findet aber diesen Winter wieder statt.

Am kommenden Samstag, 10. Dezember, wollen regionale und überregionale Künstlerinnen und Künstler ab 19 Uhr ein lautes Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen. Das Konzert findet in der Halle des SV Reiskirchen in Homburg statt. Emily Laschke, bekannt vom Vorentscheid des Junior-ESC, wird den Abend musikalisch eröffnen.

Anzeige

Als nächste Musikgruppe stehen „Silent Trigger“ aus dem Raum Homburg in den Startlöchern, dicht gefolgt von der beliebten und bekannten Gruppe „RoastBeat“. Als Headliner konnte das Team das Projekt „Vitamin Bepunkt“ von Gitarrist und Sänger Dedi Bleyer gewinnen.

Als Schirmherren fungieren der Bundestagsabgeordnete Esra Limbacher sowie die Homburger Landtagsabgeordnete Sevim Kaya-Karadag. „Wir danken vor allem unseren Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern vor Ort. Ein besondrer Dank gebührt der Firma M&Y Veranstaltungstechnik aus Bechhofen und der Jugendorientierten Stadt Homburg, deren Unterstützung das Event erst möglich machen.“, so Jan Rippel, Organisationsleiter der Veranstaltung, anschließend.

Anzeige
Vorheriger ArtikelRund 50.000 Quadratmeter und 300 Arbeitsplätze: Lidl eröffnete neues Verwaltungs- und Logistikzentrum in St. Ingbert
Nächster ArtikelFCH-Coach Wenzel möchte gegen Freiberg Revanche nehmen: “Kritik perlt komplett an mir ab”

1 Kommentar

  1. Schön zu hören das solche Events stattfinden. Allerdings ist es auch so Nazis, Reichsbürger und Selbstverwalter gehen neue Wege die sind überwiegend online unterwegs, Corona diente als Booster fürs online treffen. Und was dies angeht muss man sich fragen ob hier nicht Zuviel gespart wird?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.