Am heutigen Donnerstagmorgen, den 24. Juni, gegen 8.30 Uhr, wurde im Anton-Merziger-Ring in Saarlouis eine 14-jährige Fußgängerin auf ihrem Schulweg bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Sie beabsichtigte den Zebrastreifen auf der Kino-Seite von der Innenstadt aus in Richtung Globusmarkt zu überqueren und wurde hierbei von einem aus Richtung Holtzendorfferstraße in Richtung Marienhaus-Klinik abbiegenden Kleinwagen erfasst.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde sie laut Zeugenaussage auf den Asphalt geschleudert und erlitt hierbei Verletzungen. Nachdem das unfallverursachende Fahrzeug anhielt und die Beifahrerin kurz aus- und wieder eingestiegen sei, fuhr das Auto davon, ohne, dass die Personalien festgestellt werden konnten. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen grauen Kleinwagen, vermutlich einen Opel Corsa mit älterem Baujahr gehandelt haben. Von dem Fahrzeug sind lediglich die Kennzeichenfragmente SLS-A bekannt. Die Ziffernkombination ist unbekannt.

Fahrer soll ein kleinerer älterer Herr mit Bart, grauen Haaren, einer Brille und mit südländischem Aussehen gewesen sein. Die Beifahrerin sei ebenfalls klein gewesen, südländisches Aussehen mit blondierten Haaren. Sie habe mit ausländischem aber nicht arabischem Akzent gesprochen. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Telefonnummer 06831 / 9010 zu melden.

Vorheriger ArtikelDillingen | Toter bei schwerem Verkehrsunfall auf der L 143
Nächster ArtikelSt. Ingbert | Bankbetrüger auf frischer Tat festgenommen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.