Die Zahl der betreuten Kinder unter 3 Jahren stieg im März 2019 gegenüber dem Vorjahr um 418 Kinder bzw. 6 Prozent. Wie das Statistische Amt des Saarlandes mitteilt, setzte sich der Aufwärtstrend der vergangenen Jahre fort.

Im März 2019 wurden im Saarland insgesamt 7 427 Kinder unter 3 Jahren betreut. Sie verteilten sich zu 91,5 Prozent auf die Tageseinrichtungen (6 800) und zu 8,5 Prozent (627) auf die öffentlich geförderte Kindertagespflege (Tagesmutter bzw. Tagesvater). Die vermehrte Betreuung von unter 3-Jährigen erfolgte vor allem in Tageseinrichtungen (plus 375).

Sowohl im Regionalverband Saarbrücken als auch in den übrigen Landkreisen erhöhte sich die Anzahl der betreuten Kinder. Der Landkreis Saarlouis verzeichnete im Vergleich zum März 2018 den höchsten absoluten Anstieg mit 117 zusätzlich betreuten Kindern, gefolgt vom Regionalverband Saarbrücken mit 110 zusätzlich betreuten Kindern.

In allen Landkreisen lag der Anteil der in Kindertageseinrichtungen betreuten Kinder unter drei Jahren zwischen 88 Prozent (Regionalverband Saarbrücken) und 97 Prozent (Landkreis St. Wendel), bei der Kindertagespflege schwankte der Anteil zwischen 3 Prozent (St. Wendel) und 12 Prozent (Regionalverband Saarbrücken).

Die Betreuungsquote lag zum März 2019 bei den unter Dreijährigen landesweit bei 29,9 Prozent. Im Jahr 2018 betrug die Quote noch 28,6 Prozent. Regional betrachtet wiesen der Landkreis St. Wendel mit 41 Prozent und der Kreis Merzig-Wadern mit 35,3 Prozent die höchsten Quoten auf. Die geringste Betreuungsquote verzeichneten der Regionalverband Saarbrücken mit 27,8 Prozent und der Kreis Neunkirchen mit 24,9 Prozent.

Hinweis: Gegenstand der Erhebung des Statistischen Landesamtes Saarland ist die Inanspruchnahme der Kindertagesbetreuung, d. h. es werden nur die tatsächlich betreuten Kinder berücksichtigt. Die Betreuungsquote ist der Anteil der betreuten Kinder an allen Kindern dieser Altersgruppe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.