Zum Weltspartag weist die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Isolde Ries auf die Notwendigkeit für Banken hin, neue Wege in der Anlageberatung zu gehen und den Verbrauchern attraktive Angebote zu bieten.

„Die Zinspolitik der EZB hat das Sparen in den letzten Jahren verändert. Der Markt hat sich gewandelt. Verbraucher, die ihr Geld anlegen und sparen wollen, standen und werden auch in Zukunft vor immer größeren Herausforderungen stehen“, meint Ries.

„Die niedrigen Leitzinsen zwingen Endverbraucher dazu, sich neue Wege zu suchen, um ihr Geld sicher und vermögenswirksam anzulegen. Damit dürfen die Banken sie nicht alleine lassen!“, sagt Verbraucher-Expertin Ries.

„Verbraucher sind in der heutigen Zeit mehr denn je auf Beratung bei Anlage und Bankgeschäften angewiesen. Banken müssen sich darauf einstellen, dass der Bedarf an guter Beratung weiter steigen wird und in Folge ihre Angebote für Verbraucher attraktiver gestalten. Nur so erhalten Verbraucher ihr Vertrauen in Anlage und Vermögenspläne zurück!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.