garbage can, garbage, environmental pollution
Symbolbild
Anzeige

Am 17. und 18. März ist es wieder soweit: Das Saarland soll picobello werden. Der Entsorgungsverband Saar (EVS) lädt wieder alle interessierten Gruppen und Einzelpersonen ein, sich am landesweiten Frühjahrsputz „saarland picobello“ zu beteiligen und mitzuhelfen, z. B. KiTa-Außenanlagen, Schulhöfe und -wege, Straßenränder, öffentliche Grünflächen und Spielplätze sowie Waldwege und Gewässerränder von „wildem Müll“ zu befreien.

Die Einsammlung vor Ort und den Transport der picobello-Abfälle zu den EVS-Anlagen organisieren die saarländischen Städte und Gemeinden jeweils individuell. Der EVS entsorgt die Abfälle kostenfrei in seinen Anlagen. Der Partner Kaufland sponsert für die Kampagne erneut Schutzhandschuhe für die teilnehmenden Kinder und Schwerlast-Abfallsäcke.

Wer mitmachen möchte, sollte sich mit der eigenen Sammelaktion so früh wie möglich über die Online-Anmeldemaske unter www.saarland-picobello.de/anmeldung anmelden. Meldeschluss ist Freitag, 17. Februar 2023, somit am letzten Tag vor den Fastnachtsferien. Wichtig: Die fristgerechte und schriftliche Anmeldung über die Online Anmeldemaske ist Voraussetzung für einen Unfallversicherungsschutz der Teilnehmer sowie für die rechtzeitige Auslieferung der Handschuhe und Abfallsäcke. Unmittelbar nach dem Versand der Online-Anmeldung erhalten die Teilnehmer per E-Mail eine automatisierte Eingangsbestätigung sowie weitere Informationen.

Das Maskottchen der Aktion, der Frosch Picollo, hat auch gleich einen Umwelt-Tipp parat: Die gelben picobello-Handschuhe für die teilnehmenden Kinder sind hochwertige, langlebige Produkte in Arbeitsschutzqualität, die Wertschätzung verdient haben. Daher bittet er darum, die Kinder möglichst mit den picobello-Handschuhen aus den Vorjahren auszustatten bzw. bei der Anmeldung für picobello 2023 einzuplanen, die Handschuhe auch für künftige picobello-Sammelaktionen zu verwenden. Damit wird ein wichtiger Beitrag geleistet, Ressourcen und Kosten zu schonen, die bei der Herstellung, beim Transport, der Verteilung und schließlich Entsorgung entstehen.

Anzeige

Außerdem ruft der EVS zum Mitmachen beim Ideenwettbewerb auf. Unter allen Gruppen, die die originellsten, nachhaltigsten und praxistauglichsten Ideen mit Vorbildcharakter haben, wie die picobello-Handschuhe dauerhaft genutzt werden können, verlost der EVS eine original picobello-Holzbank.

Für Fragen zur Organisation vor Ort, insbesondere zum Transport des eingesammelten Mülls zu den EVS-Anlagen, steht in Homburg der kommunale picobello-Ansprechpartner Patrick Emser, Tel.: 06841/101-914, E-Mail: patrick.emser@homburg.de, zur Verfügung. Alles Wichtige zu saarland picobello 2023 sowie Kontaktdaten für allgemeine Rückfragen zur Kampagne und zur Organisation der Sammelaktion gibt es unter www.saarland-picobello.de.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein