Symbolbild

Am Mittwochabend kam es erneut zu einem gefährlichen Zwischenfall an der Saarbrücker Johanneskirche. Ein 40-jähriger und ein 24-jähriger Mann geraten in Streit. Dabei bleibt es zunächst bei einem reinen Wortgefecht und die beiden Männer gehen auseinander. Kurze Zeit später kommt der 24-jährige Mann zurück an die Johanneskirche.

Er zieht ein Messer und hält es dem älteren Mann an den Hals. Anschließend sticht er ihm in den linken Oberschenkel und flüchtet vom Tatort. Der Verletzte wird zur Behandlung der tiefen Stichwunde ins Evangelische Stadtkrankenhaus gebracht. Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es der Saarbrücker Polizei den Täter zu identifizieren. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.