Symbolbild

Am Sonntag, den 6. Februar, wurde die Polizei gegen 17.45 Uhr in die Jakobstraße in Saarbrücken-Burbach gerufen, da dort mehrere Personen im Haus bzw. unter einem Dach grillen würden und bereits alles verraucht sei. Beim Eintreffen der Beamte konnte der Sachverhalt im groben als zutreffend festgestellt werden, allerdings ging von dem Feuer keine Gefahr aus.

Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Familienfeier mit 17 Personen, welche teilweise aus dem gesamten Bundesgebiet angereist waren. Mehrere Personen waren nicht geimpft. Durch die eingesetzten Beamte wurde daraufhin die Party beendet, die nicht im Anwesen gemeldeten Personen der Wohnung verwiesen und entsprechende Anzeigen hinsichtlich der Verstöße gegen die Corona-Verordnung eingeleitet.

Vorheriger ArtikelTerminbuchung für Novavax-Impfung verschoben: Buchungsportal startet erst nach konkreter Lieferzusage
Nächster ArtikelVölklingen | Geistig verwirrter Mann verschafft sich Zutritt zu Wohnmobil

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.