Zu den Öffnungszeiten der Geschäfte in Saarbrücken am Samstag, dem 4. September, meldete sich die Mitarbeiterin eines Reisebüros bei der Polizei. Sie gab an, dass mehrere Jugendliche soeben einen großen, aufblasbaren Flamingo vor dem Geschäft geklaut hätten. Hierzu hätten sie die Mitarbeiterin auch körperlich zurückgedrängt.

Aufgrund des auffälligen Diebesguts konnten die sechs jungen Männer aus Saarbrücken im Alter von 17-20 Jahren bereits aus der Ferne von einer Streifenwagenbesatzung in einer nahegelegenen Straße erkannt und gestellt werden. Im Anschluss konnte der Flamingo wieder seinen Werbezwecken nachkommen, die Männer erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls. Die Mitarbeiterin blieb bei der Aktion unverletzt.

Vorheriger Artikel„Eine Erhöhung des Rentenalters vorzuschlagen, ist unpopulär“
Nächster ArtikelSaarbrücken | Zeugenaufruf nach Körperverletzungsdelikt in Bahnhofstraße

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.