Symbolbild

Der Toaster streikt und das Radio gibt keinen Ton mehr von sich? Unter dem Motto „Reparieren statt wegwerfen“ findet am Donnerstag, 16. September 2021, von 14 bis 17 Uhr (letzter Annahmeschluss für Geräte) wieder das Reparatur-Café in Erbach in den Räumen der Ausbildungswerkstätten der AWO (Lappentascher Str.100) statt.

Ehrenamtliche Reparateure versuchen, den Gegenständen gemeinsam mit ihren Besitzern neues Leben einzuhauchen. Angenommen werden (Klein-)Elektrogeräte wie bspw. Kaffeemaschinen, PC-Maus, Föhn, mechanische Gegenstände etc., jedoch keine Tablets, Smartphones oder PCs.

Pro Person kann ein defektes Gerät zur Reparatur mitgebracht werden. Die Reparatur erfolgt auf freiwilliger Spendenbasis. Während der Wartezeit besteht die Möglichkeit, sich an der Kaffee- und Kuchenbar zu bedienen. In den Räumen gilt coronabedingt Maskenpflicht am Platz sowie die „3G“-Regelung (geimpft, getestet, genesen).

Das Reparatur-Café ist weiter auf der Suche nach ehrenamtlichen Reparateuren. Interessierte können sich bei Quartiersmanagerin Elena Burgard per E-Mail (Elena.Burgard@homburg.de) oder Tel.: 06841/ 9898587 bzw. 06841/101485 melden.

Das Reparatur-Café wurde 2018 ins Leben gerufen, in den vergangenen Monaten fand es aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Ab sofort soll dieser beliebte Treff wieder regelmäßig angeboten werden.

Vorheriger ArtikelHomburg | Unfallflucht an Sportplatz
Nächster ArtikelBildergalerie – HomBuch mit Johann Scheerer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.