An der FH Zweibrücken - Foto: Stephan Bonaventura
Anzeige

Anzeige

Noch vor den diesjährigen schulischen Sommerfreien wird mit dem „Zukunftstag“ am Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern ein neues Format für Oberstufenschüler angeboten: Hierbei sind die weiterführenden Schulen der Region eingeladen, den Campus und dessen vielfältiges und zukunftsorientiertes Studienangebot im Rahmen interaktiver Workshops intensiv zu entdecken und zu erkunden.

Der Zukunftstag schafft eine für die Schülern inspirierende Lernumgebung und ermöglicht es ihnen damit, mehr zu ihren individuellen Interessen und Fähigkeiten herauszufinden. Die Workshops, z.B. „RoboCup – Fußball live!“ oder „eine bunte Reise durch die neurale Welt des Darms“ oder auch „was steckt hinter InfluencerMarketing in TikTok und Instagram?“ bieten Einblicke in verschiedene Studienrichtungen und Berufsfelder und repräsentieren das Angebot der beiden Zweibrücker Fachbereiche Betriebswirtschaft sowie Informatik und Mikrosystemtechnik.

Anzeige
Anzeige

Ein Zukunftstag an der Hochschule hat dabei folgenden Ablauf: Am Vormittag finden zwei interaktive Workshops statt, die von den Schülern im Vorfeld nach individuellem Interesse aus einem Gesamtkatalog von 20 Workshops ausgewählt wurden. In der Mittagspause können sich die Schüler auf ein kostenloses Studentenmenü in der Campus-Mensa freuen, bevor das Programm mit thematischen und ebenfalls individuell ausgewählten Campusführungen weitergeht. Zum Abschluss wartet auf die Teilnehmenden noch eine prall gefüllte Goodiebag mit brauchbaren Informationen und kleinen Überraschungen.

Bereits jetzt ist abzusehen, dass die Hochschule mit dem Zukunftstag ein für die Schulen attraktives Veranstaltungsangebot geschaffen hat: Am 24. Juni wird das Zweibrücker Helmholtz-Gymnasium mit 100 Schülern am Campus erwartet; folgen werden am 28. Juni das Hofenfels-Gymnasium und am 8. Juli die IGS Contwig. Abschließend wird am 9. Juli das Hohenstaufen-Gymnasium aus Kaiserslautern den Zukunftstag in Zweibrücken verbringen.

Anzeige

Mit dem Zukunftstag schaffen Hochschule Kaiserslautern und Campus Zweibrücken einen weiteren Baustein zur regionalen Entwicklung, indem die vielfältigen Bildungsmöglichkeiten und Perspektiven quasi vor Ort und „heimatnah“ verdeutlicht werden. Schülerinnen und Schüler werden unterstützt, ihr eigenes Potenzial zu entfalten und motiviert und fundiert Entscheidungen über ihre Zukunft zu treffen.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein