Am 02.04.2017 gegen 10:50 Uhr bekam ein 66-jähriger Mann aus Quierschied einen Anruf von einer ihm unbekannten Person. Es handelte sich hierbei um einen Mann, der Hochdeutsch sprach und angab, aus Frankfurt zu stammen. Der Anrufer habe dem Mann aus Quierschied vorgeworfen einen Verkehrsunfall in Frankfurt verursacht zu haben. Er habe an seinem beschädigten Auto einen Zettel mit dessen Namen und Telefonnummer gefunden. Sollte der Schaden nicht umgehend bezahlt werden, so werde ein Anwalt eingeschaltet, drohte der Anrufer.

Der angerufene Quierschieder verhielt sich allerdings vollkommen richtig. Er gab an keinen Verkehrsunfall verursacht zu haben und beendete das Gespräch. Im Anschluss meldete er sich umgehend bei der Polizei in Sulzbach und erstattete Anzeige.

In diesem Zusammenhang wird erneut auf die Vielzahl unterschiedlicher Betrugsvarianten  hingewiesen. Vor allem am Telefon werden oft ältere Menschen aus den abenteuerlichsten Gründen aufgefordert, Geld zu überweisen oder zu übergeben.

Bei „komischen“ Anrufen deshalb immer die Polizei informieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.