Die Corona-Pandemie lässt einen politischen Aschermittwoch nicht zu, wie ihn die Saar-SPD mit Hunderten Gästen alljährlich in Rehlingen-Siersburg veranstaltet. Die Partei lässt ihn aber keineswegs ausfallen, sondern verlegt ihn ins Digitale. 

Im Stile einer SPD-TV-Show wird sich die Landesvorsitzende Anke Rehlinger am 17. Februar ab 18 Uhr über ihre Internetpräsenz sowie über die der Landespartei der humorigen wie ernsthaften Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner widmen. Anteile der klassischen Aschermittwochsrede werden sich ebenso wiederfinden wie eher spielerische Elemente, Live-Parts wechseln sich mit Videoeinspielern ab.

Mit von der Partie ist auch Bundesaußenminister Heiko Maas mit einem Grußwort, auch werden die Saarbrücker Bundestagsabgeordnete Josephine Ortleb sowie ihr Illinger Kollege Christian Petry Teil der Sendung sein. Außerdem melden sich Saarlands Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot, Umweltminister Reinhold Jost und der SPD-Fraktionsvorsitzende Ulrich Commerçon sowie die Saar-Juso-Vorsitzende Kira Braun zu Wort.

Als Überraschungsgast wird FDP-Saar-Chef Oliver Luksic dabei sein, der mit Anke Rehlinger viel mehr als eine gewöhnliche Talk-Runde bestreitet – wenn auch aufgezeichnet, damit Luksic am Aschermittwoch pünktlich bei seiner Partei sprechen kann. Für die etwa einstündige Veranstaltung benötigen Sie keine Zugangsdaten. Einfach auf einer der beiden Internetseiten den entsprechenden Livestream-Link anklicken. Es gibt wie gewohnt Saures – und saure Heringe je nach Belieben diesmal zuhause.

www.anke-rehlinger.de

www.spd-saar.de

Vorheriger Artikel„Eine laute Minderheit kann die leise Mehrheit zum Schweigen bringen“
Nächster ArtikelSaarländisches Konsortium hat erfolgreich an der ersten europäischem EDIH-Konferenz teilgenommen 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.