Anzeige

Sötern (ots)

Am Montagmittag, 01.04.2024 gegen 14:00 Uhr, mussten Polizeibeamte der PI Nordsaarland in Sötern, Verlängerung der Straße “Feckersbach”, zwei aggressive Wildschweine erlegen. Aufgrund einer Beschädigung der Umzäunung konnten die beiden ausgewachsenen Wildschweine, aus privater Haltung in Sötern, aus ihrem Gehege entkommen. In Freiheit zeigten die Tiere hochaggressives Verhalten gegenüber Spaziergängern und anderen Haustieren. Durch den Tierhalter ließen sie sich nicht mehr einfangen und gingen bei mehreren Einfangversuchen aggressiv auf ihn los. Da die Wildschweine immer unberechenbarer und aggressiver wurden und aufgrund privater Haltung nicht in den Wald flohen, mussten die beiden Tiere mittels mehrerer Schüsse aus der polizeilichen Maschinenpistole – MP5, auf einer Weide außerhalb bebauter Ortslage, erlegt werden. Durch die Wildschweine wurde niemand verletzt. Aufgrund der Beschädigung in der Umzäunung der Wildschweine ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung. Sachdienliche Hinweise zu der Beschädigung des Zaunes können an die PI Nordsaarland, Tel. 06871-90010, gerichtet werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Anzeige

Polizeiinspektion Nordsaarland
NORDSL- DGL, W. König, PHK
Hermann-Löns-Straße 9
66687 Wadern
Telefon: 06871/9001230
E-Mail: pi-nordsaarland@polizei.slpol.de
Internet: www.polizei.saarland.de
Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de
Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland
Instagram: https://www.instagram.com/polizei_saarland
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCjrFf1AVlv7NqaGzigS1R-g

Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland, übermittelt durch news aktuell

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein