Symbolbild
Anzeige

Das Bildungsministerium arbeitet an der Ablösung der altbekannten analogen „Ranzenpost“ durch ein modernes und sicheres System für die Kommunikation zwischen Eltern, Schülern, Lehrkräften und Schulen. Hierzu wird die landeseigene Bildungscloud Online-Schule Saarland (OSS) um einen eigenen OSS-Messenger erweitert.

Im ersten Schritt wird der neue Dienst ab April 2022 bis zu den Sommerferien für alle Grund- und Förderschulen ausgerollt. Auch für die weiterführenden Schulen wird es im kommenden Schuljahr 2022/23 eine mit den Schulträgern abgestimmte Messenger-Lösung geben.

„Mittlerweile sind alle öffentlichen Schulen im Land an unsere landeseigene Bildungscloud Online-Schule Saarland angeschlossen und die OSS ist im Schulalltag angekommen. Sie wird datenschutzkonform und rechtssicher betrieben. Damit ist sie die ideale Plattform für die weitere Digitalisierung unseres Bildungssystems. Mit der Einführung des neuen OSS-Messengers stellen wir die Kommunikation zwischen Schülern, Eltern, Lehrkräften und den Schulen auf neue Beine und bringen sie ins 21. Jahrhundert. Die Kosten für den OSS-Messenger trägt das Land. Damit werden auch die Schulträger finanziell entlastet, die den Schulen zurzeit teils unterschiedliche Messenger-Systeme zur Verfügung stellen“, so Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot.

Bereits im vergangenen Jahr haben alle saarländischen Lehrkräfte über die OSS eine dienstliche E-Mailadresse zugewiesen bekommen. Nach wie vor erfolgt jedoch auch ein großer Teil der Kommunikation mit Schülern und Eltern über die altbekannte analoge „Ranzenpost“ sowie häufig über privatwirtschaftliche Messengerdienste,. Hierzu soll es mit dem neuen OSS-Messenger künftig eine sichere und datenschutzkonforme Alternative geben.

Über den OSS-Messenger, der den Eltern und Lehrkräften über alle gängigen App-Stores (Android, iOS) kostenfrei vom Land zur Verfügung gestellt wird, können Direkt- sowie Gruppennachrichten versendet werden. Zudem ist auch ein Browserzugriff über den PC auf den Messenger möglich. Der Messenger bietet für alle Nutzer einige neue integrierte Funktionen:

Anzeige
Anzeige
  • Direktnachrichten zwischen allen Nutzer:innen
  • Gruppennachrichten
  • Sprachnachrichten
  • Push-Benachrichtigungen
  • Schulweite Nachrichten bzw. schulweite Kommunikation
  • Videokonferenzen für bis zu 120 Teilnehmer:innen gleichzeitig
  • Empfang und Versand von Dateianhängen
  • Fotofunktion und -versand
  • One-Way-Funktion für Lehrkräfte: Einstellung der Erreichbarkeit mit „Anklopfen-Option“
  • Lesebestätigung
  • Umfragefunktion
  • Übersetzungsfunktion
  • Notfall-Nachrichten per SMS
  • Mitteilungsvorlage und flexible und individuell angepasste Wahl des Zeitpunktes der Veröffentlichung von Mitteilungen
Anzeige
Vorheriger ArtikelKostenzuschuss von 20%: Job-Ticket Plus für Landesbedienstete kommt
Nächster ArtikelAhndung von Verstößen im Wald: Schulungsreihe zur deeskalierenden Kommunikation gestartet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.