Blick aus östlicher Richtung über Rubenheim - Bild: Fotoman2012/ Wikimedia CC BY-SA 3.0

Das von Privat eingerichtete und unterhaltende öffentliche Bücherregal (Standort: Rubenheim, Wittersheimer Straße, im Buswartehäuschen) wurde augenscheinlich mutwillig beschädigt – die Gemeinde bittet um Hinweise zur Tat.

Vermutlich im Zeitraum der Rubenheimer Kirb ist es zu einer Sachbeschädigung am öffentlichen Bücherregal in Rubenheim gekommen. Mehrere Türen und Schrankelemente wurden unter teils großer Krafteinwirkung beschädigt, abgesehen vom optischen Schaden sind nun auch einige der Bücher nicht mehr ausreichend vor Wind und Wetter geschützt.

Die Gemeinde zeigt sich entsetzt über den Vorfall: „Da wird durch eine private Initiative ein ganz niedrigschwelliger und kostenfreier Zugang zu Kulturgütern geschaffen und anstatt dieses Projekt zu unterstützen, wird es angegriffen und mutwillig beschädigt.“, so Bürgermeister Michael Clivot.

Wer etwas gesehen oder mitbekommen hat, möge sich bitte beim Ordnungsamt der Gemeinde, Herrn Marcus Freyler, mfreyler@gersheim.de, 06843 801 130 melden.

Vorheriger ArtikelAfD-Saarpfalz kritisiert Diätenerhöhung im Saarländischen Landtag scharf
Nächster ArtikelAchtung: Böswillige Spam-Nachrichten in WhatsApp

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.