Bild: Manfred Richter
Anzeige

Bei der Müllabfuhr kommt es zum Jahresende aufgrund der Situation, dass nur ein Feiertag auf einen Werktag fällt, zu wenigen Verschiebungen.

Wie der städtische Baubetriebshof mittteilt, wird die Tour 1 zur Entleerung der Biomülltonnen, die für Dienstag, 27. Dezember, vorgesehen war, am Freitag, 23. Dezember, vorgefahren. Diese Änderung ist besonders zu beachten, da ausfallende Touren sonst grundsätzlich nachgefahren werden und es hier ausnahmsweise zu einer Vorverlegung kommt.

Die Tour 1 für die Abfuhr der Restmülltonnen wird von Montag, 26. Dezember, 2. Weihnachtstag, auf Mittwoch, 28. Dezember, verlegt. Ebenfalls verlegt wird die Abfuhr der Biomülltonne der Tour 6. Diese erfolgt statt am Mittwoch, 28. Dezember, nun am Freitag, 30. Dezember.

Die Grünschnittannahmestellen in den Ortsteilen Jägersburg, Kirrberg und Einöd sowie in der Neuen Industriestraße befinden sich aktuell in der Winterpause.

Die Abgabe von Grünschnitt ist damit bis zum Ende der Winterpause im Wertstoff- zentrum Am Zunderbaum möglich. Hier können entgegen der Sommer-Regelung derzeit auch größere Mengen, also mehr als drei Säcke, abgegeben werden. Dies ist allerdings nur mit gültiger Grünschnittkarte möglich. Kleinere Mengen können auch ohne Grüngutkarte, dann aber gegen eine kleine Gebühr, abgegeben werden.

Das Wertstoffzentrum ist nach den Weihnachtsfeiertagen am Dienstag und Mittwoch, 27. und 28. Dezember, geöffnet. Von Donnerstag, 29. Dezember, bis Neujahr bleibt das Wertstoffzentrum geschlossen. Am Montag, 2. Januar 2023, startet der Betrieb dann wieder und erfolgt die Annahme zu den bekannten Zeiten.

Anzeige
Vorheriger ArtikelErbacher Weihnachtshaus der Familie Reinsch ist Jahr für Jahr ein echter Hingucker
Nächster ArtikelHOMBURG1 Weihnachtskalender – Tür 21

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.