Anzeige

Am Dienstag, den 22. März, ereignete sich gegen 8 Uhr in der Knappschaftsstraße bzw. der Langenstrichstraße in Neukirchen ein Verkehrsunfall mit insgesamt sieben Beteiligten. Der unfallverursachende PKW überfuhr zunächst in der Knappschaftsstraße in Höhe der Hausnummer 16 den Bürgersteig. Der sich dort befindliche Fußgänger konnte nur aufgrund seiner schnellen Reaktion ausweichen und so eine Kollision mit dem Fahrzeug vermeiden.

Anschließend kollidierte der PKW mit einem weiteren PKW, der am Fahrbahnrand geparkt stand. Der Fahrzeugführer setzte anschließend seine Fahrt in Richtung Langenstrichstraße fort und streifte dort in Höhe des Anwesens mit der Hausnummer 42 einen Findling sowie einen Parkbügel. In Höhe des Anwesens Nummer 40 überfuhr der Fahrzeugführer einen “Poller” welcher dadurch samt der Zementierung aus dem Boden gerissen wurde.

Anzeige

Vor dem Anwesen Nummer 38 touchierte der PKW anschließend ein weiteres geparktes Fahrzeug, welches ebenfalls beschädigt wurde. Zuletzt kam der PKW im Vorgarten des Anwesens mit der Hausnummer 38 auf einem weiteren Findling zum Stehen. Der Fahrzeugführer blieb bei seiner Fahrt unverletzt. Durch den Verkehrsunfall entstand bei allen beteiligten erheblicher Sachschaden.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSaarbrücken | 6-Jährige bei Unfall verletzt
Nächster ArtikelRekord-Geldstrafe für den FC 08 Homburg wegen Einsatz von Pyrotechnik

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.