Foto: Saarland Medien
Anzeige

Nach eineinhalbjähriger Vorbereitung startete aktuell offiziell das Angebot einer filmtouristischen Führung durch die Landeshauptstadt Saar­brücken.

Sowohl die Geschichte der Saarbrücker Kinos als auch Dreh- und Erinnerungsorte sowie biografische Stationen berühmter Regisseure, wie Max Ophüls und Wolfgang Staudte, stehen im Fokus des Stadtrundgangs. Aktuell führt Markus Lenzen, der das Konzept mit der Saarland Medien GmbH und dem Verein Geographie ohne Grenzen e.V. inhaltlich erarbeitet hat, die Stadttour durch. Dabei frischt er historische und aktuelle Erzählungen mit Fotos und Videomaterial auf. Vom Gloria-Palast, über den Standort der ersten „Camera“ bis hin zum Filmhaus in der Mainzer Straße gibt es viele spannende Anekdoten rund um die Saarbrücker Kinolandschaft. Der Weg streift ebenso interessante Drehorte aus der schillernden Welt des Films.

Anzeige

Die Führung ist für alle Saarländer interessant, soll aber insbesondere auch im Rahmen von Events gezielt für Besucher der Landeshauptstadt angeboten werden. Dieses neue filmtouristische Angebot verrät viel über die regionale Filmkultur und beleuchtet einen Teil der saarländischen Historie, der für viele sicherlich noch unentdecktes Land darstellt.

Ruth Meyer, Geschäftsführerin der Saarland Medien GmbH, wo die saarländische Film- und Medienstandortförderung angesiedelt ist, hat das Projekt initiiert und betont: „Gerade im Umfeld des Max Ophüls Festivals wollen wir unsere Region und ihre filmhistorische Vergangenheit genauso vermitteln wie die Standortpotenziale der saarländischen Locations sowie die Kreativität unserer Filmschaffenden. Bislang hat ein passendes Angebot im Rahmen der Stadtführungen gefehlt. Diese Lücke ist jetzt geschlossen.“

„Geographie ohne Grenzen zeigt der ansässigen Bevölkerung, den Gästen und Neubürgerinnen und Neubürgern die Zusammenhänge von Kultur und Tradition, geographische, historische und naturkundliche Zusammenhänge und Besonderheiten unserer Region. Wir freuen uns, dass wir durch die Kooperation mit Saarland Medien unser Angebot mit der Saarbrücker Film- und Kinogeschichte erweitern können“, fügt Thomas Hippchen, geschäftsführender Vorstand hinzu.

Die filmtouristische Stadtführung kann unter dem Titel „Faszination Film – Saarbrücker Kinogeschichten“ über die Saarland Medien GmbH oder direkt über die Homepage von Geographie ohne Grenzen gebucht werden. Der nächste Rundgang findet am 24.09.2023 statt.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein