people walking on street near green and white castle under blue and white cloudy sky during
Das Disneyland Paris - Foto: Thomas Evraert
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Welt entdecken, neue Freunde kennenlernen, kreativ und in Bewegung sein – das bieten Ferienaufenthalte der kommunalen Jugendpflege im Bauernhofzeltlager, im Gersheimer Schullandheim Spohns Haus, im Natur-Erlebnis-Camp im Hochwald, in der 4-Sterne-Campinganlage Nautic Almata an der spanischen Costa Brava oder im Ferienunterkunft in den Ostkarpaten. Für 2022 haben die Jugendpflege der saarpfälzischen Städte und Gemeinden und die Kreisjugendpflege mit ihren Kooperationspartnern ein spannendes Angebot an Freizeiten, Veranstaltungen und Tagesfahrten aufgelegt zu bekannten Zielen, aber auch zu neuen.

Die Kooperationen machen neugierig auf die Programmvielfalt. Mit dabei sind die ARTefix-Kunstschule Saarpfalz, der Deutsche Kinderschutzbund, die Junge Biosphäre, der Landkreis Neunkirchen, die Naturwacht Saarland, die Naturschutzjugend Saar, die Partnerschaft Demokratie im Saarpfalz-Kreis und der Verein für europäische Umweltbildung und Umwelterziehung. Die Ferienziele liegen u. a. in Polen, Spanien, im Schwarz- und Hochwald, am Bodensee oder München. Wer nicht so lange von Zuhause weg sein will, findet etwas Passendes bei den Tagesangeboten und –fahrten wie Segeln am Bostalsee, Erlebnispark Tripsdrill, Disneyland Paris, TikTok Dance Workshop. Das Staatstheater und die Congresshalle öffnen ihre Türen für „Conni-ZirkusMusical“ und ein Weihnachtsmächten.

Anzeige

„Kinder und Jugendliche brauchen Begegnungen mit Gleichaltrigen. Gerade in Zeiten der Pandemie ist das Bedürfnis nach Unternehmungen – ob drinnen oder draußen – gewachsen. Artikel 31 der UN- Kinderrechtskonvention beinhaltet das Recht auf Ruhe und Freizeit, Spiel und altersgemäße aktive Erholung für Kinder. Der Appell um die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz und der Berücksichtigung im Koalitionsvertrag der Bundesregierung unterstreichen die Pflicht kommunaler Freizeitangebote für Kinder  und Jugendliche“, unterstreicht Landrat Dr. Theophil Gallo.

Im Programm finden sich in guter Tradition Begegnungen mit Jugendlichen in und aus Europa wieder. „Im aktuellen Europäischen Jahr der Jugend liegt es mir besonders am Herzen die Begegnungen mit deutschen, polnischen und ukrainischen Jugendlichen in der trinationalen Jugendfreizeit im Spohns Haus zu fördern“ ergänzt Gallo als Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar und Mitglied im Rat der Gemeinden und Regionen Europas.

Die Angebote, in Begleitung von verantwortungsvollen und geschulten Betreuerteams, richten sich an Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters aus dem Saarpfalz-Kreis und dem Landkreis Neunkirchen. Die Ferien- und Freizeitmaßnahmen sind und werden mit Blick auf die Zahl der Teilnehmenden, Testungen den aktuellen Pandemie- Verordnungen angepasst.

Die handliche Broschüre ist in den Verwaltungen der Städte und Gemeinden sowie an der Infozentrale der Kreisverwaltung erhältlich. Zudem steht sie hier zum Download bereit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelHomburger Kreisverwaltung ganztägig geschlossen
Nächster ArtikelSaarland bundesweit auf Platz Eins: 18 Prozent des Wissenschaftspersonals kommen aus dem Ausland

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.