Symbolbild

Am gestrigen Donnerstag um 03:00 Uhr, fiel eine 21jährige Mitarbeiterin einer Tankstelle in Losheim am See auf einen dreisten Telefonbetrüger herein. Den Angaben der geschädigten jungen Frau zufolge, rief ein Mann auf der Festnetznummer der Tankstelle an. Er gab sich als Mitarbeiter aus. Er erklärte der jungen Frau, dass sie alle „Google-Play-Karten“ aus dem Sortiment nehmen müsse.

Die dazugehörigen Codenummern sollte sie dem Anrufer mitteilen, damit dieser die Nummern aus dem System löschen könne. Es handelte sich um 39 Google-Play Karten mit einem Gesamtwert von 3.900 Euro. Später kam es der 21jährigen dann doch verdächtig vor und sie informierte ihre Arbeitskollegin von dem Vorfall. Diese teilte ihr dann mit, dass sie vermutlich Opfer eines Telefonbetrügers geworden ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.