Foto: J. Hetscher

Was ist unsere Heimat oder was sind unsere Heimaten? Kann die Heimat einem fremd werden? Kann die Fremde Heimat werden? Kann die Welt Heimat sein? Das Lied- und Textprogramm des Songwriter-Duos „Cuppatea“ aus Münster versucht Antworten auf diese Fragen zu geben, zuerst einmal aber, die Fragen richtig zu stellen. Deswegen folgen die beiden Musiker auch den verschiedenen Möglichkeiten, wie Heimat und Fremde aufeinandertreffen können.

Im Rahmen des Kulturprogramms steht „Cuppatea“ am Dienstag, den 26.11.2019 um 19.00 Uhr auf der Bühne des Bildungszentrums Kirkel. Im ersten Teil des Programms beschäftigen sie sich mit den Etappen „Die Heimat verlassen“ und „In der Fremde sein“. Nach der Pause geht es weiter mit der Station “Die Heimat teilen“ und mündet in der Erkenntnis „Eine Welt – eine Heimat“. Neben Liedern aus aller Herren Länder tragen die beiden auch berührende Gedichte und Gedanken zur jeweiligen Etappe vor. Genießen sie einen musikalisch-literarischen Abend, der ihnen vielleicht auch mal befremdlich vorkommen wird, bei dem sich alle Welt aber durchaus auch zuhause fühlen darf.

Hören sie Lieder aus eigener und fremder Feder, Bekanntes und Überraschendes sowie Texte von Tucholsky, aus der aktuellen Migrantenliteratur und von den Künstlern selbst. Wie immer bei Cuppatea gilt: Mitmachen ist erlaubt und eingeplant. „Heimat Fremde Welt“ ist ein Programm, das sowohl Spaß macht als auch zum Nachdenken anregt – und bestimmt noch länger im Gedächtnis bleibt.

„Cuppatea“ sind Sigrun Knoche und Joachim Hetscher. Das Duo aus Münster macht seit 2002 gemeinsam Musik und widmet sich vor allem dem politischen, aktivierenden Songwriting. Mit sparsamer, aber gerade deswegen oft eindrucksvoller Besetzung und vielen unterschiedlichen Instrumenten spielen die beiden aber auch außerhalb dieser Ausrichtung (fast) alles, was ihnen Spaß macht. Ihre klaren Botschaften sind ihnen wichtig, dafür lassen sie sich musikalisch kaum einordnen – ihr Repertoire erstreckt sich von Gospel über Musical bis Punk, von Blues bis Folk, von der Ballade bis zum Aktionssong.

Der Eintritt ist frei, um Platzreservierung (Tel. 06849/909-410) oder direkt online unter www.bildungszentrum-kirkel.de/kultur-im-bzk wird gebeten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.