Das Freilegen von Erdboden und Mauern eines Hauses aus der Römerzeit gibt Auskunft über die Lebensweise seiner Bewohner. Foto: Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Auch für das Jahr 2016 hat das Kreisjugendamt wieder ein  abwechslungsreiches Kinderferienprogramm zusammengestellt, bei dem erlebnisreiche Ferien garantiert sind.

Ferienzeit ist Reisezeit. Spannende Reiseziele, Aktionen und Abenteuer mit Gleichaltrigen erwarten Kinder und Jugendliche von sieben bis 18 Jahren aus dem Saarpfalz-Kreis. Das vielfältige Programm richtet sich teilweise auch an Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Neunkirchen. Als Reiseziele der Ferienfreizeiten, angefangen von Tagesausflügen bis mehrwöchigen Fahrten, werden sowohl die nähere Region als auch das europäische Ausland angesteuert.

Einen ganz neuen Alltag erfahren die Feriengäste auf dem Seminarbauernhof Gut Hohenberg in Bayern beim Versorgen der Tiere, beim Ernten von Obst und Gemüse, dem anschließenden Zubereiten bis zur gemeinsamen Mahlzeit. Die traditionelle Spanienfreizeit bietet ein Camp auf dem besten Campingplatz Europas und außerdem einen Tagesausflug nach Barcelona. Bei einer Tagestour in den Kletterhafen Merzig stehen neben Spaß am gemeinsamen Erleben auch das Fördern von Selbstvertrauen und Teamgeist im Vordergrund. Auf historische Spurensuche der Römer und Kelten in der Saarpfalz geht die Ferienfreizeit im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Rheinheim in Kooperation mit dem Ökolog. Schullandheim Spohns Haus in Gersheim. „Auch in 2016 möchten wir für Kinder und Jugendliche – also den BürgerInnen von morgen – ein ansprechendes Freizeit- und Ferienprogramm vorhalten. Unser Ziel dieses Jahr ist, Interesse zu wecken für unsere historischen Wurzeln, für Kultur, Bewegung und interkulturelle Begegnungen.“, unterstreicht Landrat Theophil Gallo.

Eine Broschüre mit der Übersicht aller Freizeiten und detaillierten Informationen liegt ab sofort in allen Rathäusern des Saarpfalz-Kreises aus oder kann im Internet unter www.saarpfalz-kreis.de eingesehen werden. Das Team der Kreisjugendpflege freut sich zudem über junge, aufgeschlossene Bürger, die bereit sind, Kinder und Jugendliche auf den Fahrten zu begleiten. Infos bei Ralf Dittgen und Beate Hussong, Jugendpflege des Saarpfalz-Kreises, Tel. 06841/104-8111 bzw. -8152, Mail: jugendarbeit@saarpfalz-kreis.de.

Vorheriger ArtikelSt.Ingbert | Ausstellung „FRAGILE DREAMS – ABOUT WHITE NIGHTS AND RED DAYS “
Nächster ArtikelSt.Ingbert | Neue Versorgungsleitungen „Am Klosterhang“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.