Manfred Rippel und Khalil Bakr - Foto: Abdulhaki Bakr
Anzeige

Am vergangenen Montag, 20. November, wurde im Saarbrücker Schloss ein Ehrenabend Zivilcourage durchgeführt, bei dem Innenminister Reinhold Jost insgesamt 34 Saarländer für ihre Zivilcourage ausgezeichnet hat. Dabei wurden neun Rettungsmedaillen verliehen und 25 öffentlichen Belobigungen ausgesprochen. Zu den geehrten Personen, die die Saarländische Rettungsmedaille erhielten, gehört auch Khalil Bakr für seine Rettungstat im August 2020 in Homburg.

„Die Saarländerinnen und Saarländer, die wir bei dieser Veranstaltung ehren, sind Paradebeispiele der Selbstlosigkeit, des Engagements für das Wohl anderer und der Opferbereitschaft. Einige dieser Personen setzten sogar ihr eigenes Leben aufs Spiel, um andere zu retten“, erklärte Innenminister Reinhold Jost.

Auch Khalil Bakr aus Neunkirchen erhielt am Montag die Saarländische Rettungsmedaille. Khalil Bakr hatte im August 2020 an einem Supermarkt in der Nähe des Homburger Rathauses mutig und beherzt eingegriffen und unter Gefahr für sein eigenes Leben bei einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf einer der Beteiligten mit einem Messer verletzt wurde, den mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten und dem Opfer erste Hilfe geleistet. (zur Originalmeldung)

Offiziell war es Bürgermeister Michael Forster, der Bakr, der aus Syrien stammt und als Rettungssanitäter in Homburg arbeitet, für eine Auszeichnung vorgeschlagen hatte. An der Ehrung nahm als Vertreter der Stadt Homburg der Beigeordnete Manfred Rippel teil. Er gratulierte Khalil Bakr herzlich zu seiner Auszeichnung und dankte ihm für seinen couragierten Einsatz. „Für mich gehören Menschen wie Sie, die helfen und sich mutig einsetzen, wenn es erforderlich ist, zu den Helden unseres Alltags. Für Ihren Einsatz gebührt Ihnen nicht nur mein persönlicher Respekt und meine Anerkennung. Über die Ihnen nun entgegengebrachte Anerkennung und diese hohe Auszeichnung freue ich mich sehr“, sagte Manfred Rippel.

Anzeige
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein