Aufgrund der außergewöhnlichen aktuellen Situation werden die Kurse an der Kreisvolkshochschule des Saarpfalz-Kreises bis zu den Sommerferien nicht wieder aufgenommen. Auch Einzelveranstaltungen fallen bis auf Weiteres aus. Die Planungen für ein angepasstes Programm ab Herbst laufen.

„Diese Entscheidung ist keine einfache, nimmt die Kreisvolkshochschule doch eine wichtige Aufgabe in der Weiterbildung und als sozialer Treffpunkt im Saarpfalz-Kreis wahr. Fest steht aber: Gesundheit geht vor. Wir tragen auch eine ethische Verantwortung, die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie unsere Dozentinnen und Dozenten zu schützen“, so Landrat Dr. Theophil Gallo.

Hinzu komme, dass ein entsprechendes Hygienekonzept nicht an allen Veranstaltungsorten mit der entsprechenden Teilnehmerzahl anwendbar sei bzw. mit dem Hygieneplan der Schulen in Konflikt gerate. Kurse, die bereits begonnen hatten, werden in den kommenden Tagen abgerechnet. Dabei werden selbstverständlich nur Kursgebühren für die Termine berechnet, die stattgefunden haben. Bereits entrichtete Beiträge für ausgefallene Stunden werden zurückerstattet.

In der Zwischenzeit laufen die Vorbereitungen für das neue Programm ab September. Auch wenn derzeit noch nicht abzusehen sei, wie sich die globale Situation bis dahin entwickle, feile man an einem attraktiven und an die besondere Situation angepassten Angebot, das auch Onlinemedien mehr in den Fokus rücken solle, so Landrat Theophil Gallo weiter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.